News

Nächste planmäßige Wartung:

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Wartungstag ab jetzt immer am letzten Mittwoch im Monat (Angleichung an den Wartungs-"jour fixe" der ZEDAT)

IT-Services::Windows - Betriebshinweise

Für einen fehlerfreien Betrieb von Windows-Rechnern am Fachbereich haben wir einige Hinweise zusammengestellt, damit Sie Ihre Daten sicher ablegen sowie Ihre Software immer aktuell und damit sicher bleibt und Updatefehler durch nicht ideale Handhabung minimiert werden.

Zusammenfassung

Handlungszeit Was tun? Warum?
Nach Pop-up
(siehe "Software Center*)
ausloggen und NICHT herunterfahren Programmupdates
Mitte des Monats Rechner zeitnah neu starten Windows Updates


Laptops

Laptops können auch ohne Netzwerkverbindung offline benutzt werden, sofern folgende Bedingungen erfüllt sind:
- Der erste Login des Benutzers muss im (kabelgebundenen) Netzwerk erfolgen.
- Der Laptop muss spätestens alle drei Monate wieder im FU-Netzwerk online sein, sonst laufen sowohl die zwischengespeicherten Logininformationen ab, als auch die Aktivierungen diverser Software. Ein Betrieb ist dann nicht mehr möglich.

Dringende Empfehlung: Der Laptop sollte spätestens nach einem Monat außerhalb des FU-Netzwerkes wieder mit diesem verbunden werden, damit die Software geupdatet werden kann. Dafür reicht auch eine Verbindung via VPN mittels vorinstalliertem Cisco Anyconnect Client.
Ist der Laptop länger offline, so sollte er für mehrere Stunden per Kabel im Fachbereichsnetz angeschlossen werden. Während dieser Zeit sollte er hochgefahren und NIEMAND eingeloggt sein. Wir empfehlen, den Laptop über Nacht laufen zu lassen (Überprüfen Sie bitte die Energieeinstellungen, damit der Rechner sich nicht nach wenigen Minuten ausschaltet).


Speicherort für Daten

Jedem Benutzer steht persönlicher Speicherplatz zur Verfügung, der zentral auf unseren Homeservern liegt. Dieser wird auf jedem Rechner nach dem Login automatisch als Laufwerk Z:\ verbunden. Die dort gespeicherten Daten gehen ins tägliche Backup und können einige Wochen lang wiederhergestellt werden. Für nicht ganz so wichtige Dateien gibt es den zusätzlichen Dateiserver storage. Die Inhalte hier werden wöchentlich gesichert. Auf Anfrage können Sie einen zusätzlichen Bereich auf buffer bekommen für große Daten, die nicht gesichert werden, sondern nur gegen Festplattenausfälle gesichert sind. Details dazu entnehmen Sie bitte der Dokumentation der Dateiserver ServicesFile.

Auf dem lokalen Rechner gibt es keine Sicherung oder Ausfallsicherheit gegen Hardwareschäden, daher speichern Sie bitte immer unter Laufwerk Z:\ ab


Windows und Office Updates

Die Updates für Windows erscheinen immer am zweiten Dienstag im Monat. Am Mittwoch darauf werden die Updates auf den Rechner synchronisiert und in der folgenden Nacht automatisch installiert, wenn Sie den Rechner nicht herunterfahren. Anschließend werden Sie regelmäßig aufgefordert, den Rechner neu zu starten.

Bitte starten Sie den Rechner so bald wie möglich nach einer solchen Aufforderung neu, da die Updates mitunter sehr sicherheitskritisch sind!


Updates für installierte Programme

Über unser Softwareverteilungssystem bekommen die Rechner regelmäßig automatisch die notwendigen Sicherheitsupdates für Programme. Ist ein neues Update vorhanden, informiert Sie ein kleines Hinweisfenster in der Taskleiste über die Verfügbarkeit neuer Updates. Das Update selbst startet im Hintergrund, sobald niemand mehr eingeloggt ist, damit es nicht zu Datenverlust kommen kann, weil ein Update ein gerade in Verwendung befindliches Programm schließt. Ob und welche Updates verfügbar sind, können Sie lokal im "Software Center" abrufen. Für weitere Informationen klappen Sie bitte die nachfolgenden Details auf.
  • "Software Center" starten
    • via "Start" -> "All programs" -> "Microsoft System Center 2012" -> "Configuration Manager":
    • wenn neue Software oder Updates verfügbar sind über das Icon "Software Center" in der Taskleiste SoftwareCenter1.png

  • Im Reiter "Installation Status" sind alle ausstehenden Updates mit "waiting for user" gekennzeichnet SoftwareCenter3.png

  • Loggen Sie sich zur Installation der Updates bitte zeitnah einfach nur aus (NICHT herunterfahren oder neu starten!)

Wir empfehlen daher, regelmäßig nachzuschauen und sich dann für einige Minuten auszuloggen oder sich generell zum Wochenende hin in der Mittagspause oder über Nacht auszuloggen und den Rechner NICHT HERUNTERZUFAHREN, damit die Updates zuverlässig installiert werden können.


Updates für den Virenscanner

In der Regel erscheinen jeden Tag gegen 17 Uhr neuen Virendefinitionsdateien, die kurz darauf zentral heruntergeladen und allen Rechnern zur Verfügung gestellt werden. Die Installation erfolgt automatisch, ohne dass Sie es merken; eine Arbeitsunterbrechung ist nicht notwendig. Über diesen Mechanismus werden auch die Programm-Updates für den Virenscanner selbst installiert. Ist ein Neustart notwendig, werden Sie dazu aufgefordert und sollten ihn umgehend durchführen.



weitere Informationen (zum Verhalten bei Betrieb von Spezialdiensten, etc.)

more Regeln zur Co-Administration
Topic revision: r9 - 19 Jul 2016, IngmarCamphausen
 
  • Printable version of this topic (p) Printable version of this topic (p)