News

Nächste planmäßige Wartung:

Mittwoch, 4. Dezember 2019


IT-Dienst::Drucken unter Linux

Anleitung zum Drucken unter Linux. Zur Abwicklung der Druckjobs wird "CUPS" eingesetzt.


Drucken von einem Zentral-Administrierten PC

Standard-Drucker (default) auswählen

  • In allen Poolräumen sind die für Studenten möglichen Standard-Drucker voreingestellt:
      • Poolräume Informatik: t9-k42-zedat01,
      • Poolräume Mathematik: a6-030-zedat02
      • NutzerInnen in diesen Räumen brauchen keine weiteren Einstellungen vorzunehmen.

  • Der Standard-Drucker wird - je nach Anwendung - über lpoptions bzw. die $PRINTER -Variable gesteuert. Wir empfehlen daher an beiden Stellen den gleichen Drucker als "default" festzulegen:
    • eine Zeile in die Datei ~/.bashrc einfügen:
      export PRINTER=<druckername>
    • lpoptions setzen:
      lpoptions -d <druckername>
    • Nach einem erneuten Login (Abmelden und erneut Anmelden) sollte dieser Drucker von allen Anwendungen verwendet werden.


Drucken aus graphischen Anwendungen (Mozilla, Firefox, LibreOffice, etc.)

Simplex-Druck, Anzahl Kopien, Ausrichtung und weitere Optionen sind über die Eigenschaften -Funktion des jeweiligen Druck-Menüs in den einzelnen Anwendungen einstellbar. Für Anwendungen, die ihre Druckaufträge über lp oder lpr abwickeln, empfehlen wir - so möglich - statt lp/lpr die Druck-Anwendung xpp (X Printing Panel) einzustellen ( xpp Eine einfache grafische Druckeroberfläche zum Einstellen und Drucken für CUPS.)


Drucken per lp/lpr und von der Kommandozeile (Shell)

Ist ein "Default-Drucker" vorgegeben, so können u.a. die Befehle
   lpr <dateiname>
und
   lp <dateiname>
benutzt werden.

Drucker auswählen

Um den Druckjob an einen bestimmten Drucker zu senden, lauten die Befehle
lpr -P <druckername> <dateiname>
und
lp -d <druckername> <dateiname>

Alle Drucker anzeigen

Eine Liste aller Drucker lässt sich unter Linux mit
   lpstat -a
ausgeben.

:
   -t : alle CUPS Informationen
   -d : default Drucker anzeigen
   -p : alle Drucker anzeigen
   -a : alle Drucker die Druckjobs annehmen anzeigen
   -o : alle aktiven Druckjobs anzeigen

Ebenfalls lässt sich die Druckerliste mit jedem Browser im Fachbereichsnetz unter https://print.imp.fu-berlin.de:80/printers/ abrufen sowie in der -> Liste aller Drucker

Portrait/Landscape-Druck (Hoch- und Querformat)

Portrait(Hochformat)-Druck ist voreingestellt. Landscape (Querformat)-Druck auswählen:
lpr -o landscape <dateiname>

Mehrere Kopien

   lpr -#<Anzahl Kopien> <dateiname>
zum Beispiel drei Kopien:
   lpr -#3 meinedatei.ps

Simplex-Druck

Einseitiger Druck:
   lpr -o sides=one-sided <dateiname>

Duplex-Druck (falls nicht default)

   lpr -o sides=two-sided-long-edge <dateiname>

Drucken mit falscher LANG Umgebungsvariable (kein UTF-8)

Unser Druck-System kann nur mit dem UTF-8 oder US-ASCII Zeichensatz angesprochen werden. Wer eine falsche Umgebungsvariable hat, kann nicht drucken. Test mit echo $LANG in einem Terminal.

  • Jedes der unten angeführten Druckprogramme funktioniert, wenn man die Umgebungsvariable LANG korrekt setzt (evtl. in die $SHELL -Konfigurierungs-Datei einfügen). Test welche SHELL man verwendet mit echo $SHELL in einem Terminal.

$SHELL $SHELL - Konfigurierungs-Datei einzufügende Zeile
/bin/bash $HOME/.bashrc export LANG="de_DE.UTF-8"
/bin/csh $HOME/.cshrc setenv LANG "de_DE.UTF-8"

Die Konfigurations-Dateien $HOME/.bashrc und $HOME/.cshrc werden erst nach abmelden und neu anmelden für alle Programme aktiv.



Drucken von einem Selbstadminstrierten PC

Es ist derzeit leider nicht möglich, von einem privaten selbstadministriertem Rechner direkt über den Linux-Print-Server zu drucken. Stattdessen muss man über den Windows-Drucker-Dienst drucken.


Infos sammeln

Erreiche ich den Druck-Server?
smbclient -L winprint.imp.fu-berlin.de -U <username> -W FU-BERLIN

Wie heißt mein Drucker, und was ist es für ein Drucker? http://www.mi.fu-berlin.de/w/IT/ItServicesDruckserverDruckerListe

Wie konfiguriere ich in CUPS einen Drucker?
  • Über http://127.0.0.1:631 im Browser kann man den Drucker über das CUPS-Interface konfigurieren.
  • Man wählt Administration->Add Printer, trägt den Druckernamen etc. ein.
  • Als "Device" "Windows Printer via SAMBA" auswählen
  • Eine Abwandlung der folgenden URI eintragen
smb://FU-BERLIN/winprint.imp.fu-berlin.de/<druckername>
z.B.
smb://FU-BERLIN/winprint.imp.fu-berlin.de/t9-099-bw
  • Als Marke und Modell einen entsprechenden Treiber entsprechend dem Drucker auswählen (oder "Generic")
  • "Add Printer"


weiterführende Anleitungen (extern)

Wie trägt man den Drucker ein:

ubuntu

http://wiki.ubuntuusers.de/Windows_Netzwerkdrucker#Windows-XP-Vista-als-Server

Achtung! Im Gegensatz zu dem oben angegebenen Beispiel wird nicht der Benutzer gast ohne Passwort, sonder ein FU-Accountname mit dem FU-Passwort notwendig. Dieses muss NICHT abgespeichert werden, sondern kann bei jedem Druckjob aus der Druckjobliste heraus authentifiziert werden.


Weiterführende Dokumentationen und Links

Topic revision: r3 - 13 Aug 2019, ManuelMaehl
 
  • Printable version of this topic (p) Printable version of this topic (p)