Forschungsseminar Human Centered Computing

Das HCC.Forschungsseminar gibt uns die Möglichkeit, einen besseren Überblick über vorhandene Aktivitäten am HCC.lab zu erhalten und uns vor allem damit auseinanderzusetzen. 

Was sind die Themen dieses Seminars? 

Alle Themen die für den HCC Forschungsbereich interessant sind, aber insbesondere zu aktuellen Forschungsthemen und –projekten. Vorträge kommen von Mitgliedern des HCC.lab, von BA/MA Theses Student_innen, aber auch von externen Forscher_innen. 

Was sind die Ziele dieses Seminars? 

Dieses Seminar soll eine Atmosphäre für gegenseitiges Lernen bieten. Wir wollen in offener Diskussion Neues lernen oder Vorhandenes in Frage stellen. Es geht dabei nicht nur um Themen, sondern auch Methoden, daher lohnt sich die Teilnahme auch an Themen, die nicht unbedingt im thematischen Fokus stehen.

Wer sind die Teilnehmer_innen? 

Grundsätzlich ist das Seminar für alle offen, aber alle Mitglieder des HCC.lab sowie alle Studierenden, die ihre BA/MA Thesis bei uns schreiben, sollten grundsätzlich teilnehmen (bei Nichtteilnahme vorher Bescheid geben).

TypeResearch Seminar
InstructorClaudia Müller-Birn
LanguageEnglisch
Number of Places10
Room120 (KöLu 24/26)
StartOct 13, 2015 | 12:00 PM
endFeb 09, 2016 | 02:00 PM
Time

12:00 - 2:00 PM c.t.

Student Profile

Studierende des Bachelor- und Masterstudiengangs Informatik.

Literature

Wechselnd, abhängig vom Vortragsthema.

Topics

Date Title/Topic
13.10.15 Strategie und Ausrichtung am HCC (Selbstverständnis, laufende Projekte und Abschlussarbeiten, aktuelle Projektanträge)
(Cl. Müller-Birn, Internes Teamtreffen/internal group meeting)
20.10.15 Tell a story with annotations  - A user study on annotation-based relation between concept instances
(A. Breitenfeld, MSc. thesis proposal) 
27.10.15  Extraction of historic bibliographic metadata from low-quality OCR data
(S. Stugk, MSc. thesis proposal)
03.11.15 Programmierspiele
(T.Zoppke, research talk)
 

Programmierspiele sind Computerspiele, in denen der Spieler nicht direkt in der Spielwelt interagiert, sondern ein Programm schreibt, welches diese Interakion übernimmt und z.B. eine Spielfigur steuert. In meinem Vortrag werde ich verschiedene Programmierspiele vorstellen und mich an einer Definition des Genres versuchen. Es folgt ein Erfahrungsbericht über den Einsatz von Programmierspielen in der universitären Lehre und ein Konzept für ein “Proseminar Programmierpiele”, geplant für das Sommersemester 2016.

10.11.15  Enfällt krankheitsbedingt/ cancelt due to illness
17.11.15 Data Analysis with GNU R - Lessons Learned from a survey project
(experience meeting for all data interested people) 
24.11.15  Learning from Wikidata - how community analytics informs software design 
(C.Müller-Birn, research talk)
 

In our research, we use these insights from peer-production communities such as Wikipedia and compare them to participation processes in collaborative ontology engineering projects. Over the last years, tool-supported collaborative ontology engineering that allows distributed and disparately skilled teams to build structured knowledge bases has gained increasing momentum. This development led to a new family of collaborative tools such as Semantic Media Wiki and Collaborative Protege. We aim to understand existing participation processes in these contexts, to improve existing software for collaborative ontology engineering.

01.12.15 entfällt/cancelt
08.12.15 Guest Speaker: Jörg Lehmann: Das Projekt CENDARI - Participatory Design bei der Erstellung einer Virtuellen Forschungsinfrastruktur 
(Research talk)
 

Die virtuelle Forschungsinfrastruktur des Projekts CENDARI besteht aus einer Reihe von Komponenten wie dem Note Taking Environment, dem Archivverzeichnis AtoM, einem Repositorium sowie 25 Archival Research Guides. Die Funktionen des Herzstücks - des Note Taking Environments - wurden in Participatory Design Workshops definiert. Mit den CENDARI Ontologien können die umfangreichen Ressourcen des Repositoriums durch die Nutzer entdeckend erforscht werden.

15.12.15  Seminar beginnt um 13 Uhr. Verteidigung Bachelorarbeit Thomas Büttner:  "Performance-Optimierung einer O/R-Mapper basierten Webanwendung"
22.12.15  entfällt/cancelt
05.01.16  HCC:Activities
(laufende Projekte und Abschlussarbeiten, aktuelle Projektanträge)
(Cl. Müller-Birn, Internes Teamtreffen/internal group meeting)
12.01.16  
19.01.16 Seminar beginnt am 19.01.2015 um 14 Uhr.

Guest Speaker: Tobias SchröderModeling Social Interaction with (Bayesian) Affect Control Theory
(Fachhochschule Potsdam, IaF Urbane Zukunft)

 

According to affect control theory (ACT), the motivational forces underlying human social interactions can be explained through the dynamical interplay of identity and emotions. ACT is a mathematically formalized theory, which builds upon core insights from psychology (a preference for cognitive/emotional consistency, dimensional models of emotion) and sociology (social interactions as guided by culturally shared symbolic structures). A recently developed probabilistic generalization (BayesACT) opens up applications in Artificial Intelligence, Human-Computer Interaction, and Computational Social Science. I will review the basic theoretical elements, mathematical models, possible applications, and selected empirical evidence for this interdisciplinary and comprehensive theory of human social behaviour.

26.01.16

12:15 Tool zur Data Extraction aus Online Community (S. Sontberg, Bachelor thesis proposal)

Im Rahmen der Bachelorarbeit soll ein Tool entwickelt, betrieben und evaluiert werden mittels dessen die Nutzerinteraktionen innerhalb einer bestimmten Online-Community aufgezeichnet werden können. Dadurch soll es möglich werden, auf Basis der erhobenen Daten Aussagen hinsichtlich des Beteiligungsverhalten der Nutzer zu treffen. Zentrale Probleme sind die Art und Weise der Datengewinnung aus verschiedenen Quellen (API, scraping) und ihre Speicherung im Hinblick auf eine spätere Auswertung.


12:50 Recommended System (J. Mihan, Bachelor thesis proposal)
02.02.16 entfällt/cancelt
09.02.16 Seminar beginnt um 13 Uhr. HCC:Activities 
(laufende Projekte und Abschlussarbeiten, aktuelle Projektanträge)
(Cl. Müller-Birn, Internes Teamtreffen/internal group meeting)