Lange Nacht der Wissenschaften im Fachbereich Mathematik und Informatik der Freien Universität Berlin

21.45 Prof. Toussaint: Lernen verstehen: Wie Mathematik und Informatik am Lernen forschen

3D-Geometrie Erforschen und Basteln
3D-Geometrie Erforschen und Basteln

21.45 Uhr

Großer Hörsaal der Informatik

Die Fähigkeit zu Lernen ist einer der faszinierendsten Aspekte intelligenten Verhaltens. Ein relativ junges Forschungsgebiet – das sogenannte Maschinelle Lernen - verbindet Methoden der statistischen Lerntheorie und der Algorithmik, um einem „konstruktiven“ Verständnis des Lernens näherzukommen. Konstruktiv bedeutet, dass Algorithmen, Software-Systeme oder Roboter entwickelt werden, die Lernen demonstrieren und unser theoretisches Verständnis des Lernens testen. In einigen Gebieten sind diese Algorithmen bereits sehr erfolgreich und kommerziell relevant, etwa wenn es um die Erkennung statistischer Muster in großen Datenmengen geht. In anderen Aspekten liegen die Methoden weit hinter jedem Kleinkind -- besonders wenn es um das Erlernen motorischer Fähigkeiten in der natürlichen Umwelt geht. Der Vortrag wird das Forschungsgebiet des Maschinellen Lernens allgemeinverständlich vorstellen und seine Rolle in den kognitiven Wissenschaften (als Modell menschlichen Lernens) und in der künstlichen Intelligenz diskutieren.

Der selbstlernende Roboterarm kann von 17 - 01 Uhr besichtigt und bedient werden!