Humanoide Roboter spielen Fußball

17 - 01 Uhr

Die menschenähnlich geformten 60cm großen Roboter können sich durch ihre neue Konstruktion schneller fortbewegen und gezielter auf äußere Ereignisse reagieren.

Der Roboter besitzt als Hauptrecheneinheit einen sogenannten Gumstix, der die Leistung eines ganzen Rechners auf der Größe eines Kaugummistreifens vereint. Die Augen des Roboters werden von 2 Kameras repräsentiert. Sie ermöglichen eine Selbstlokalisierung, dadurch weiss der Roboter genau, wo auf dem Spielfeld er sich befindet.

Weiterhin ist ein Kompass-Sensor eingebaut, mit dessen Hilfe sich die Roboter zusätzlich orientieren können. Die neue Hardware ermöglicht eine komplexe Implementierung des Verhaltens, mit Schwerpunkt auf der Aktionsplanung und der Kooperation des gesamten Teams.

Diese und viele weitere menschenähnlichen Fähigkeiten brauchen unsere FUmanoiden, wenn sie die ganze Lange Nacht hindurch auf der Fläche eines großen Seminarraums Fussball spielen. Vor Ort erhalten Sie alle Informationen von dem Entwickler-Team.

Projekt-Webadresse

http://fumanoid.mi.fu-berlin.de

Lange nacht der Wissenschaften