Escher über die Schulter gesehen – eine Anleitung. Vortrag (22h) Prof. Behrends

22 Uhr

Der holländische Grafiker Mauritz Cornelis Escher ist bei Mathematikern hoch angesehen, denn mehrere Aspekte seines Werkes haben etwas mit Mathematik zu tun.

In dem Vortrag wird es um flächenfüllende Muster gehen. Zunächst wird erklärt, was "Symmetrie" für Mathematiker bedeutet. Ein bemerkenswertes Ergebnis sagt, wie man alle für Bilder interessanten Symmetrien der Ebene beschreiben kann. Und am Ende steht eine Anleitung: Es werden mehrere Verfahren erläutert, wie man Muster à la Escher selber herstellen kann.

Anregungen zum Selbermachen wird es genug geben, vielleicht kann man zur Unterstützung ausnahmsweise einmal eine Koalition zwischen Mathematik- und Kunstinteressenten bilden.

Lange nacht der Wissenschaften