AG Technische Informatik

Open Thesis Topics

Please note that the following topics are just a minor selection of thesis available in our research group. Please contact the members of the working group for additional research fields.
17Abschlussarbeit(en)

Evaluation der DSP Funktionalitäten des Cortex M4 Prozessors für die digitale Signalverarbeitung im WSN

Betreuer: Prof. Dr.-Ing. Jochen Schiller , Stefan Pfeiffer
Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)

Die Filterung und Transformation von Sensordaten welche beispielsweise von Beschleunigungssensoren, Gyroskopen und Dehnungsmesssteifen generiert werden stellen hohe Anforderungen an die Hardware. Da in einem Sensornetzwerk zur Verminderung der Kommunikation die Sensordaten auf dem Sensorknoten verarbeitet werden müssen sind aufgrund beschränkter Hardwareressourcen nur einfache Berechnungen bei geringen Samplingraten möglich. Der STM32F4 Mikrokontroller besitzt eine DSP-Einheit welche die digitale Signalverarbeitung beschleunigen kann. Ziel der Arbeit ist es diese DSP Einheit hinsichtlich Ihrer Leistungsfähigkeit zu evaluieren.

Visualization Tool for IETF RFCs

Betreuer: Prof. Dr. Mesut Günes
Abschluss: Bachelor
Abschluss: Master
Projekt:

Currently there are more than 5600 RFCs that have been published by the IETF. When you have to understand a particular topic, e.g., TCP you usually will start with RFC 793 which specifies the transport layer protocol. But this is not enough. To get the full and up-to-date information about TCP you also have to read RFC 1122 and 3168 that update the original RFC. Further on, RFC 1122 is updated by RFC 4379, which is updated by RFC 5462. So you see, the RFCs have several interdependencies. Several of these interpendencies are apparent as each RFC defines which other RFCs are either updated or deprecated by this document while others are a little bit more hidden.

We developed a tool RFC-Browser to create a dependency graph where the edges represent updates or deprecation. The prototype works well, but we like to have an interactive tool to browse the graph resp. show particular subgraphs given a set of conditions.

The graphs are currently created using the graphviz tools which introduces some problems. While these open source tools are very nice, in large graphs edges are lost and have to be inserted manually. Further on, the provided layouts are not really fitting to visualize the RFC dependencies in a historical context.

 Objective

  • Get familiar with the prototype implementation
  • Add feature to visualize all references (not just updates and deprecations)
  • Develop interactive tool
  • Write a layout engine that is suited for our application scenario

Sicherheitsbetrachtungen im Internet der Dinge

Betreuer: Prof. Dr. Mesut Günes
Abschluss: Bachelor
Abschluss: Master
Projekt:

Das Internet der Dinge wird aus Milliarden von Alltagsgeräten bestehen, die Daten mit unterschiedlichen Anforderungen an die Sicherheit und Privacy generieren. In dieser Arbeit(en) sollen Sicherheitsbetrachtungen durchgeführt und -ansätze für Szenarien im Internet der Dinge vorgeschlagen werden. Die Betrachtung des Themas kann sich auf verschiedene Teile des Internet der Dinge beziehen.

  • Betriebssystem
  • Netzwerkstack
  • Datenkommunikation
  • Schlüsselmanagement und PKI

Ziele

  • Einarbeitung in das DES-Testbed
  • Literaturrecherche zum Thema
  • Implementierung und/oder Verbesserung eines Ansatzes
  • Leistungsbewertung bzgl. ausgewählter Leistungsmetriken

Implicit Network Topology Discovery

Betreuer: Prof. Dr. Mesut Günes
Abschluss: Bachelor
Abschluss: Master
Projekt:

The discovery of the network topology in wireless multi-hop networks, e.g., wireless sensor network and wireless mesh network, is very expensive in terms of data communication. However, many algorithms in these networks require the knowledge of the network topology fully or partially. The usual way to obtain the network topology involves a kind of flooding which has high overhead and cannot be applied very often. At the same time many approaches were only studd in a simulation environment, which render the results mostly useless for real world applications.

In this thesis existing approaches for the discovery of network topology shall be discussed and their applicability in real world networks evaluated.

Daten und Diensteaggregation für das Internet der Dinge

Betreuer: Prof. Dr. Mesut Günes
Abschluss: Bachelor
Abschluss: Master
Projekt:

Die Aggregation von Daten und Diensten in einem Netz bezeichnet die Zusammenfassung und Abbildung dieser auf Funktionen höherer Ordnung. Viele Ansätze zu diesem Thema wurden ursprünglich für drahtlose Sensornetze entwickelt. Aus diesem Grund, lassen sich Erkenntnisse aus der Literatur nur bedingt auf Szenarien für das Internet Dinge übertragen. In dieser Arbeit soll untersucht werden welche Aggregate für das Internet der Dinge sinnvoll sind und an welcher Stelle im zukünftigen Netz angeboten werden können. 

Ziele

  • Einarbeitung in das DES-Testbed
  • Literaturrecherche zum Thema
  • Implementierung und/oder Verbesserung eines Ansatzes
  • Leistungsbewertung bzgl. ausgewählter Leistungsmetriken

Ähnlichkeitsmaße in drahtlosen Multi-hop-Netzen

Betreuer: Prof. Dr. Mesut Günes
Abschluss: Bachelor
Abschluss: Master
Projekt:

Ein Ähnlichkeitsmaß definiert die Ähnlichkeit zweier Objekte innerhalb eines Maßsystems, z.B. die Ähnlichkeit zweier Bitstrings oder die Ähnlichkeit zweier Graphen G_1 und G_2.In dieser Arbeit geht es um die Ähnlichkeit von drahtlosen Multi-hop-Netzen. Dabei kann sich die Ähnlichkeit auf unterschiedliche Eigenschaften des Netzes beziehen, z.B., die Netztopologie, durchschnittliche Entfernung von Knoten, Durchsatz und Anzahl der Nachbarknoten. In dieser Arbeit sollen Maßsysteme untersucht werden, die es erlauben die Ähnlichkeit von drahtlosen Multi-hop-Netzen zu bewerten. 

Ziele

  • Einarbeitung in das DES-Testbed
  • Literaturrecherche zu Ähnlichkeitsmaßen
  • Implementierung und/oder Verbesserung eines Ansatzes
  • Leistungsbewertung bzgl. ausgewählter Leistungsmetriken

Adressierung von Objekten und Diensten im Internet der Dinge

Betreuer: Prof. Dr. Mesut Günes
Abschluss: Bachelor
Abschluss: Master
Projekt:

Im zukünftigen Internet wird als Adressierungsverfahren IPv6 eingesetzt werden. Für das Internet der Dinge gibt es mit 6LoWPAN eine Variante für Low-Cost Geräte. Ob sich die beiden Ansätze für alle Szenarien eignen ist aktuell Gegenstand der Diskussion. Insbesondere die Adressierung und die Abbildung von symbolischen Namen auf numerische Adressen spielen dabei eine wichtige Rolle. Im Internet der Dinge werden mehrere Milliarden Geräte miteinander vernetzt sein, die möglichst vollautomatisch sich konfigurieren sollen. Die Dienste und Objekte im Internet der Dinge stellen mit ihrer hohen Dynamik eine große Herausforderung dar, die neuartige Ansätze erfodern. 

Ziele

  • Einarbeitung in das DES-Testbed
  • Literaturrecherche zum Thema
  • Implementierung und/oder Verbesserung eines Ansatzes
  • Leistungsbewertung bzgl. ausgewählter Leistungsmetriken