You are here: Wiki>Main Web>MigrationNPS>MigrationNPSZielgruppenLebenslagen (15 Sep 2006, zickPCPOOL.MI.FU-BERLIN.DE)Edit

Migration CMS Zielgruppen und Lebenslagen

Diese Seite beschreibt die künftige Navigationsstruktur für das Projekt MigrationNPS. Die oberste Ebene orientiert sich überwiegend an den Zielgruppen, die zweite Ebene zu einem Teil an deren jeweiligen Lebenslagen.

Diese Inhalte sind in NPS abgebildet unt /_mi/textbausteine.
  • Set STRUCTURE = STRUCTURE
  • Set CONTENT = CONTENT
  • Set APPROVED = APPROVED

Zielgruppen und deren Lebenslagen

Viele Lebenslagen treten in ähnlicher Form (machmal sogar in gleicher Form) bei mehreren Zielgruppen auf. Sie sollten dann auch einzeln bei diesen aufgeführt werden. Sortieren, was man davon zusammenfasst und was man getrennt auf separaten Seiten abhandelt, sollten wir später, wenn wir einen Überblick gewonnen haben.

Erwägungen zum Ein- und Ausschluss:
  • Fachbereichsspezifisch? Inhalte, die für die ganze Uni gleichermaßen gelten, sind evtl. (aber keinesfalls alle) trotzdem wert, bei uns aufgeführt zu sein, aber in der Regel nur als Verweise auf Uniseiten.
  • Zu speziell? Wir sollten es nicht übertreiben. Seiten, die später nicht realistische gepflegt werden, richten wir gar nicht erst ein.
  • Langlebig? Eine Lebenslage ist nur etwas, das voraussichtlich auch noch in 10 Jahren relevant ist. Eine Pflege sollte später überwiegend nur für die Inhalteseiten nötig sein, aber kaum für die Verweiseseiten, da diese Redundanz enthalten werden!

Erwägungen zur Zielgruppendarstellung in der Navigation:
  • Soll in den Navi-Balken der FBV und/oder des Fachbereichs (mi) die Zielgruppennavigation (Lehre), (Studienbewerber), (Wirtschaft) und (Presse) drin sein? (NB. Da fehlt mindestens noch (Forschung) und wie sie genau heissen, ist noch nicht festgelegt).
    • Lutz: ich glaube, Sie ist nur für math und inf. mi und imp sollten meiner Ansicht nach eine konventionelle inhaltsorientierte Navigation bekommen und spiegeln lediglich den Organisationsaufbau wider. Alle interessanten Einstiegspunkte von mi und imp müssen in der Navigation von math und inf ohnehin vorkommen und werden in der Praxis dann wohl fast immer auch von dort angesteuert werden. Also am Besten das Zielgruppengeraffel bei imp und mi gleich rauswerfen.
    • Christian: Plädoyer für durchgehende Beibehaltung der Zielgruppennavigation: z.Zt. fasst als Beispiel das Verzeichnis mi/lehre-studium/studium die Infos von math/- und inf/lehre-studium/studium zusammen. Diese Idee kann ohne Aufwand ausgebaut werden auf alle gemeinsamen (math und inf) Aspekte. Ferner hat FBV auch spezifische Studiums-Informationen. Also müssen die m.E. auch im Zielgruppennavigationskonzept drin bleiben. Ob man bei FBV nun (Forschung) drinlässt oder nicht, ist mir erst mal wurst.

Lehre (Studierende)

  • STRUCTURE Studienplanung
    • STRUCTURE Wie bewerbe ich mich?
    • STRUCTURE Welche Kurse muß ich (dieses Semester?) belegen?
    • STRUCTURE Gibt es Abhängigkeiten, die beachtet werden müssen?
    • STRUCTURE Wie wirkt sich die Änderung der Rahmenordnung X auf mein Studium aus?
    • STRUCTURE Wo kann ich andersweitig erbrachte Leistungen anerkennen lassen?
  • STRUCTURE Prüfungen
    • STRUCTURE Allgemeine Anforderungen (Studienplanung)
    • STRUCTURE Konkrete Vorbereitung und Durchführung
    • STRUCTURE Prüfungsberatung
      • STRUCTURE Warum muß ich zur Prüfungsberatung?
      • STRUCTURE Was hat das für Auswirkungen für mich?
      • STRUCTURE Wer ist für mich zuständig?
      • STRUCTURE Brauche ich einen Termin?
      • STRUCTURE Was muß ich vorbereiten und mitbringen?
  • STRUCTURE Promotionswunsch
  • STRUCTURE Gasthörerdasein
    • STRUCTURE An wen muß ich mich wenden, um ...
    • STRUCTURE Welche Verpflichtungen habe ich? Unterliege ich Beschränkungen?
  • STRUCTURE Engagement
    • STRUCTURE Was kann ich tun, wenn ich mich für den Fachbereich engagieren will?
    • STRUCTURE Wie funktioniert studentische Mitwirkung in den Gremien?
  • STRUCTURE Accounts, Rechner und Technik

Angestellte (Professoren, WiMis, Doktoranden, Verwaltung)

  • STRUCTURE CONTENT Eintritt
  • STRUCTURE CONTENT Rechner und Technik
  • STRUCTURE CONTENT Dienstreise
  • STRUCTURE CONTENT Beschaffungen
  • STRUCTURE CONTENT Drittmittelanträge und -projekte
  • STRUCTURE Selbstverwaltung, Gremien
  • STRUCTURE Promotion
    • STRUCTURE Welche Erwartungen werden an eine Promotion gestellt?
    • STRUCTURE Mit welchem Zeitrahmen muss ich rechnen?
    • STRUCTURE Wie finanziere ich eine solches Vorhaben?
    • STRUCTURE Sind gerade Stellen ausgeschrieben?
    • STRUCTURE Wie wählt man einen Zweitprüfer?
    • STRUCTURE Welches Vorwissen muss man mitbringen?
    • STRUCTURE Welche Unterschiede gibt es zwischen Stellen für Lehre und Drittmittelstellen?
    • STRUCTURE Wie bekomme ich Unterstützung für Reisen zur Konferenzen?
  • STRUCTURE Forschungskarriere (Habilitation, Berufung)
  • STRUCTURE Austritt
  • STRUCTURE Wie verwalte ich die Vorlesungs-/AGseiten
    • STRUCTURE Blackboard-Kurs einrichten
    • STRUCTURE Institutsseiten aktualisieren
  • STRUCTURE Organisation: Zentrale Orga-Seiten (wie Orga-Sachen-TWiki) schnell erreichbar.

Wirtschaft

Presse (Allgemeine Öffentlichkeit)

  • Zahlen und Fakten (welche?)
  • STRUCTURE Schwerpunkte in der Lehre
  • STRUCTURE Forschungsgebiete
  • STRUCTURE Beispielhafte Forschungsprojekte
  • STRUCTURE Strukturen im Fachbereich (siehe auch Selbstverwaltung)
    • STRUCTURE Selbstdarstellung von Arbeitsgruppen, Verwaltungsstrukturen (wie FBV, FBR, usw.)
    • STRUCTURE Schamtische Darstellung der Zusammenhänge
    • STRUCTURE Akademische Selbverwaltung, wie ist sie umgesetzt?

Forschung (Wissenschaftler, d.h. an unserer Forschung interessierte)

  • I want to find person X (including alumni)
  • STRUCTURE Research areas and projects
  • Bibliographic information and online literature

Studieninteressierte (inkl. Jugendliche, Gasthörer, Eltern)

  • STRUCTURE Was macht man im Informatikstudium?
  • STRUCTURE Wie läuft das Studium ab?
  • STRUCTURE Wie läuft die Bewerbung ab?
  • STRUCTURE Warum sollte ich inf/math/bioinf ausgerechnet an der FU studieren?
    • STRUCTURE Aus Sicht der Studierenden
    • STRUCTURE Dito aus Sicht der Eltern, siehe z.B. beim MIT oder in Harvard


Nicht-Zielgruppen

  • Frauen: Das ist eine Lebenslage: "Gibt es eine Frauenvertretung?"
  • Ausländische Studenten: Lebenslage für Studieninteressenten/Studierende
  • Gastwissenschaftler: Lebenslage für Wissenschaftler

Allgemeine Themen

  • Allgemeiner Kontakt
    • Wie kommen ich zum Institut?
    • Wo ist Raum x, Sekretariat y, die Cafeteria?
    • Wie erhalte ich allgemeine Informationen, die nicht auf den Seiten stehen?
    • Wie kann ich Abteilung X ein(en) Paket/Brief zukommen lassen?

Offene Fragen

  • Nur englisch Verstehende
    • Welche dieser Teile sind deutsch, welche englisch?
    • Lutz' Vorschlag:
      • Studierende Deutsch, Studieninteressenten und Homepage zweisprachig, alles andere Englisch.
(Durch die Mehrfachnutzung der selben Inhalteseite für mehrere Zielgruppen wird das noch ein wenig komplizierter, aber nur begrenzt. Man muss ja auch f. Institutsmitglieder nicht unbedingt alles auf Englisch haben, sondern nur als Tendenz, damit auch ausländische, nicht Deutsch sprechende Mitarbeiter einfach zurecht kommen.) Die Mathematiker haben offenbar durch einen englischsprachigen Studiengang Bedarf, auch für Studierende vieles auf Englisch vorzuhalten. Das gleiche gilt für die Bioinformatik. Dadurch verkompliziert sich die Lage. Ich habe aber meine Zweifel, ob sich eine Mehrheit dafür findet, mit einigen Ausnahmen den ganzen Auftritt auf Englisch zu gestalten. Also muss man wohl von Seite zu Seite entscheiden -- dafür brauchen wir Grundsätze. Welche sollen das sein? (z.B. die oben vorgeschlagenen?) Wer beschließt das? Zweisprachiges sollten wir jedenfalls vermeiden wie die Pest. (Brauchen wir bei den FBV-Seiten überhaupt Englisch? Vielleicht nicht.)

  • Wo lohnt es sich, für verwandte Lebenslagen zweier Zielgruppen separate Seiten zu machen und wo sollte man sie lieber zusammenfassen (z.B. Prüfungsablauf für Prüfer/Prüfling)?

Comments

Zielgruppen: Der von Angestellten aller Art oft genutzte Bereich "Orga-Sachen" ist unter "Software-Engineering" zu sehr versteckt,er wäre quasi "eine Stufe höher" praktischer zu nutzen.

-- StefanieBahe - 2006-05-30 15:28 UTC

@StefanieBahe: Ist jetzt unter Institutsmitglieder eingepflegt.

-- Main.ertelPCPOOL.MI.FU-BERLIN.DE - 2006-05-31 09:21 UTC

Ich schliesse mich der Meinung von Lutz Prechelt an. Die Webseite sollte zum größten Teil in Englisch oder zweisprachig sein. Auch die Informatik hat internationale Graduiertenprogramme. Wenigstens Informationen über Forschung, aktuelle Projekte und Studium sollten auch auf Englisch sein.

Das finde ich sehr wichtig, vor allem wenn sich die FU als "Internationale Netzwerkuniversität" präsentieren will.

Ole Schulz-Trieglaff

-- Main.trieglafPCPOOL.MI.FU-BERLIN.DE - 2006-09-07 11:15 UTC

 
Topic revision: r18 - 15 Sep 2006, zickPCPOOL.MI.FU-BERLIN.DE
 
  • Printable version of this topic (p) Printable version of this topic (p)