Die Programme von Charles Babbage und die Architektur der Analytischen Maschine

04.11.2016 | 14:00 c.t.

Charles Babbage hat im 19. Jahrhundert den Analytical Engine konzipiert. Es wäre der erste Computer der Welt gewesen, wenn er vollständig gebaut worden wäre. Zwischen 1837 und 1840 hat Babbage bis zu

27 Programme geschrieben, die Auskunft über die Programmierarchitektur der Analytical Engine geben.

Diese Programme nehmen wir unter die Lupe. So erfahren wir, dass der Prozessor als Datenflussrechner für die vier Grundrechenarten erdacht wurde, und dass der Speicher als autonome Einheit arbeiten konnte. Wir können in den Diagrammen der AE die Hauptbestandteile identifizieren und verstehen wie Babbage den Kontrollfluss im Rechner mit Hilfe von Schleifen und bedingten Sprüngen steuern wollte. Ich zeige auch, welche Verbindung der Analytical Engine zum Difference Engine hatte und wie Babbage dazu kam, einen Computer zu entwerfen. 

Für den Vortrag verwende ich Bilder und Interaktion mit einem kontaktsensitiven Tablet. Wir zeigen auch, wie Studenten eigene Annotationen in Tablets unterbringen können und wie Fernlehre möglich ist.

Wer ein Tablet mitbringt, kann die Tafelbilder selbst annotieren.

 

Vortragende: Prof. Dr. Raúl Rojas, Prof. Dr. Margarita Esponda, Cao Bingyi

Zeit & Ort

04.11.2016 | 14:00 c.t.

Takustr. 9, SR 006