Springe direkt zu Inhalt

Evaluationen

Evaluationen dienen zur Überprüfung von Lehrqualität und Studienbedingungen. Am Fachbereich Mathematik und Informatik finden a) zentrale Evaluationen und b) dezentrale Evaluationen statt.

a) Zentrale Evaluationen

Ziel dieser Befragungen ist es, ein Feedback zu den Studienbedingungen zu erhalten, sowie vielfältige Rückmeldungen zum Studierverhalten, zur Beurteilung der Studiengangsstrukturen und Lehrqualität oder anderen Rahmenbedingungen zu erfassen. Geregelt sind die zentralen Evaluationen in der Evaluationsrichtlinie der Freien Universität.


Kurzbeschreibungen und Ergebnisse der Befragungen:


Ausführlichere Informationen zur Konzeption und Durchführung der zentralen Evaluationen sowie universitätsweite Ergebnisberichte erhalten Sie auf den Seiten der Arbeitsstelle Lehr- und Studienqualität.

b) Dezentrale Evaluationen

Zusätzlich zu den zentral durchgeführten Befragungen ist es Aufgabe jedes Fachbereichs, die angebotene Lehre auf Ebene der Lehrenden und Lehrveranstaltungen zu evaluieren. Grundlage für diese dezentralen Evaluationen ist das Berliner Hochschulgesetz (BerlHG) und die Evaluationsrichtlinie der Freien Universität Berlin.

Der Fachbereich Mathematik und Informatik führt die dezentralen Befragungen auf Basis eines Evaluationskonzeptes durch. Dieses finden Sie hier.

Verantwortlich für die Durchführung und Auswertung der Evaluationen ist die Evaluationsbeauftragte des Fachbereichs Frau Prof. Dr. C. Müller-Birn und die Referentin für Studium und Lehre Frau Sera Renée Zentiks ist für den operativen Teil zuständig.

Wir freuen uns über Rückmeldungen, melden Sie sich!