Prof. Dr. Hanfried Lenz ist am 1. Juni 2013 gestorben

News vom 05.06.2013

 

Voll Trauer haben wir von der Familie gehört, dass der Doyen unseres Fachbereiches, Professor Hanfried Lenz am 1. Juni mit 97 Jahren verstorben ist. Hanfried Lenz war eine ganz außergewöhnliche Erscheinung: hochgebildet, leidenschaftlicher Mathematiker mit bedeutenden Beiträgen zur Geometrie und Kombinatorik (die Lenz-Barlotti Klassifikation der projektiven Ebenen haben ihm einen dauerhaften Platz in den Lehrbüchern gesichert), geradlinig und doch voller Widersprüche, obwohl gebürtiger Münchner mehr Preusse als Bayer, streitbar aber immer Humanist, beides: Wissenschaftler und engagierter politischer Mensch.

Prof. Dr. Hanfried LenzHanfried Lenz begann, bedingt durch den Krieg, erst spät seine  wissenschaftliche Karriere. Nach Promotion und Habilitation wurde er 1969 an die Freie Universität Berlin berufen - auf dem Höhepunkt des Umbruches der alten Strukturen mit einem fast völligen Austausch des Lehrkörpers. Er hat, unter Zurückstellung seiner wissenschaftlichen Interessen, nahezu zehn Jahre seine ganze Kraft dem Neuaufbau des Fachbereiches gewidmet, bis er mit über 60 Jahren eine zweite erfolgreiche Mathematiker-Karriere begann, die in dem zweibändigen enzyklopädischen Werk über Designtheorie gipfelte.

Der Fachbereich ehrte Hanfried Lenz seit seinem 60. Geburtstag alle fünf Jahre mit einem Geburtstagscolloquium. Fast jeder Geometer aus den deutsprachigen Ländern und noch viele darüber hinaus haben seit 1976 vorgetragen, zuletzt im Mai 2011. Wir hätten gern noch den hundertsten Geburtstag mit ihm gefeiert, dazu ist es nicht mehr gekommen. Hanfried Lenz ist am 1. Juni im Kreis der Familie gestorben. Wir ehren einen bedeutenden Mathematiker und engagierten Universitätslehrer. Der Fachbereich hat ihm sehr viel zu verdanken.

2 von 36
Letzte Aktualisierung: 02.07.2013

Fachbereich Vorträge, Termine

Alle Termine: Colloquien, Vorträge, Konferenzen

Nachrichten Fachbereich

Nachrichten aus allen Fachbereichs-Abteilungen