Umweltschutz und Energie

Die FU Berlin nimmt am Umweltschutzsystem UMS teil. Alle zwei Jahre wird die gesamte Universität nach Auditierung der einzelnen Fachbereiche nach DIN 14001 (EN, EMAS) zertifiziert. Das UMS umfasst Ziele, Nachweis der Einhaltung, Verantwortlichkeiten, Maßnahmen, Kontrolle, Berichte, Schulung, externe Begutachtung und Zertifizierung. Das FU-Programm wird vom Arbeitsbereich Energie und Umwelt der FU koordiniert. Die Mitarbeiter von dort führen auch das interne Audit durch. Konkrete Folge für den Fachbereich: durch das im Januar 2007 eingeführte Prämiensystem zur Energieeinsparung kommen Einsparungen hier dem Etat des Fachbereichs zugute.

Verhaltensvorschläge für jede/n Einzelne/n:

  • Arbeitsplatz-Monitor abends ausschalten
  • leere Batterien, Akkus (inklusive Laptop-Akkus) und alte Handys in Sammelbehälter in den Teeküchen entsorgen
  • Heizungsventil schließen, wenn Fenster geöffnet
  • "Stoßlüften" anstatt Dauerlüftung mit angelehntem Fenster
  • Beleuchtung (Hörsaal, Seminarräume) nach Nutzungsende ausschalten

Vorschläge für zukünftige Maßnahmen

Laufende und zukünftige Maßnahmen

Einige vergangene Maßnahmen

In der Informatik:

  • Kältekompressor und Aufzug-Hydraulikstempel (Gewässerschutz)
  • Temperaturniveau (Kühlung der Server)
  • Notausgänge
  • Einsatz von T-5-Leuchten
  • Feuerlöscher
  • Durchflussmengenbegrenzer an Wasserhähnen
  • Bedarfstaster für Frischluft im Großen Hörsaal mit automatischer Abschaltung nach 90 Minuten
  • Verbesserung der Wertstofftrennung

Kontakt im Fachbereich, FB-Umweltteam "Energie und Umwelt" (zusammen mit FB Physik)

  • Leitung des Teams: Fachbereichsverwaltung
  • Hausmeister
  • Arnold Kühnel, Takustr.9, Raum 040, Tel. 75460
  • Christian Zick, Takustr.9, Raum 147, Tel. 75148
  • Seit Sommer 2009 sind zwei Studierende im FB-Umwelt-Team.

Termine