RoboCup 09

FUmanoids geschlagen - aber Vizeweltmeister

News vom 01.07.2009

Im Endspiel der Humanoid-Liga (Roboter bis 60 cm) traten am Sonntag, dem 05.07.09  die robotischen Kicker der FU Berlin gegen die Fußballroboter der TU Darmstadt an. Die „Darmstadt Dribblers“  waren am Ende doch schneller als die FUmanoids und haben uns mit 11:1 vom Platz gefegt.

Die FUmanoids können sich dennoch über  den Vizeweltmeistertitel freuen, die beste Platzierung beim  RoboCup nach einem dritten Platz  in Atlanta 2007 und einem vierten Platz in China 2008. Die FUmanoids haben im gesamten Turnier nur diese eine Niederlage gegen Darmstadt  erlitten. Bei den Spielen der letzten vier Teams ist die Luft dünn und kleine Unterschiede in der Geschwindigkeit oder Wendigkeit drücken sich exponentiell im Ergebnis aus. Leider, so wie gestern. Es bleibt noch viel zu tun aber die Belohnung ist nicht ein einzelnes Ergebnis sondern der Weg dorthin!

Bei dem diesjährigen Team haben stolz mitgewirkt:

Hamid Reza Moballegh (Projektleitung), Gretta Hohl (Verhalten), Tim Landgraf (Computer Vision), Torsten Fassbender (Computer Vision), Bennet Fischer (Platine und Betriebssystem),  Steffen Heinrich (Dribbling), Björn Kahlert (Serverprogramm und Motion-Editor), Mariusz Kukulski (Mechanik), Tobias Langner (Selbstlokalisierung),  Sebastian Mielke (Verhalten), Stefan Otte (Schussverhalten), Daniel Seifert (Verbindung Computer-Motoren, Softwaretechnik), Daniel Steig (Fußsensorik, Kompass),  Kai Stoll (Torwart, Verteidiger),   Naja von Schmude (3D-Kalibrierung) und last but not least,  Raúl Rojas (Coach).

 

 

 

 

 

 

26 / 28