You are here: Wiki>Tec Web>ItServicesVPN>MiWlan (25 Feb 2010, RobertRother)Edit

Funknetze am Fachbereich


wireless-web.png

Der Fachbereich Mathematik und Informatik Fachbereich Mathematik und Informatik betreibt in Zusammenarbeit mit der ZEDAT mehrere Funknetze.

Funktionsprinzip

Die am Fachbereich verfügbaren freien Funknetze (WLANs) mit vergebener SSID (Netzwerk-ID) liefern beim Einbuchen in das Netz nur eine private (nicht-geroutetet) IP-Adresse. Dieser erste Schritt allein ist daher noch nicht ausreichend, um z.B. E-Mails abzurufen oder im Internet zu surfen. Dafür muss nach dem Einbuchen in das ungeschützte Funknetz zusätzlich noch eine VPN-Verbindung (Virtual Private Network) aktiviert werden (auch als VPN-"Tunnel" bezeichnet). Die Verschlüsselung des Funkverkehrs erfolgt dabei über den VPN-Tunnel.

Allgemeine Erläuterungen

An dieser Stelle ist ausschließlich das Funknetz, also die Layer 2-Infrastruktur nach dem Standard 802.11 a/b/g, beschrieben sowie die Auswirkungen der Netzwahl auf die erreichbaren VPN-Systeme und damit die jeweils nutzbaren Dienste.

Der Zugriff nach erfolgreichem Einbuchen in das Funknetz oder von außerhalb des Fachbereiches auf das Fachbereichsnetz und damit die Nutzung der internen Dienste ist im VPN-Bereich der Dokumentation beschrieben.

Funknetz

Das Funknetz am Fachbereich Mathematik und Informatik wurde Ende des Jahre 2005 durch die ZEDAT im Rahmen des campus-weiten Ausbaus der WLAN-Infrastruktur an der Freien Universität Berlin komplett erneuert. Der Fachbereich selbst hatte bereits seit Beginn des Jahres 2000 das Pilot-Funknetz an der Freien Universität Berlin betrieben.

Das Funknetz ist im gesamten Fachbereich mit einer Netzabdeckung von ca. 90% der gesamten Grundfläche verfügbar und erreicht im Normalfall eine Übertragungsrate von mehr als 20 MBit/s. Die maximal verfügbare Brandbreite pro Host liegt bei 54 MBit/s.

Der verwendete Netzwerkname - die sog. 'SSID' - lautet für das fachbereichseigene Funknetz MILan, für das campusweite Netz der ZEDAT und damit der FU Berlin FUnkLAN. Dabei ergeben sich für die Nutzung des VPN-Systems mehrere Implikationen, die beachtet werden wollen:

1. Möchten Sie das fachbereichseigene VPN-System oder dort gesondert installierte Dienste des FB Mathematik und Informatik erreichen,
so buchen Sie sich unter der SSID MILan ein.

2. Wenn Sie das VPN-System des Hochschulrechenzentrums ZEDAT erreichen möchten, dann buchen Sie sich in das FUnkLAN ein.

Verleih von Funknetzkarten nach 802.11 b (11 MBit/s)

Man kann sich für eine befristete Zeitspanne von maximal einer Woche für das Funknetz Hardware (WLAN-Empfangskarten für PCMCIA-Einschübe, wie sie bei Laptops üblich sind) ausleihen. Fachbereichsangehörige können sich bei Bedarf eine solche PCMCIA-Karte für den Funknetz-Zugang kostenlos ausleihen. Es sind ORiNOCO Silver 16-Bit PCMCIA Karten mit Lucent-Chipsatz verfügbar.

Neuere Laptops und auch PDAs verfügen zumeist über eingebaute Funknetzkarten nach dem 802.11b/g-Standard.

Comments

 
Topic revision: r6 - 25 Feb 2010, RobertRother
 
  • Printable version of this topic (p) Printable version of this topic (p)