Spin-off: designby.me (since 2013)

logo-designbyme
designby.me

Mit neuen Algorithmen zum eigenen Design

Allein in Deutschland geben bereits über 500 Unternehmen ihren Kunden die Möglichkeit, sich im Internet ihr eigenes Produkt zu entwerfen und zu bestellen. Wer selbst zum Designer wird, möchte allerdings vor der Bestellung möglichst genau wissen, wie das Produkt aussehen wird. Daran hapert es bei vielen Anbietern noch. Das Gründungsvorhaben designby.me will dieses Problem mit "JavaView" lösen, einer Software für 3D-Darstellung, die am Fachbereich Mathematik und Informatik der Freien Universität Berlin entwickelt wurde.

Director:

(Mentor)

Term:

May 01, 2013 — Apr 30, 2014

Telephone:

+49 163 3343883

Email:

Homepage:

Hinzu kommt ein neuer Algorithmus für die automatische Texturierung: Damit wird die Oberfläche der selbst gestalteten Objekte am Bildschirm weit realitätsgetreuer dargestellt, als es bisher automatisch möglich war. Damit das Produkt auch passt, integriert designby.me die Anwendung des Berliner Start-ups Upcload, einer Ausgründung der Humboldt-Universität, mit der man seine Körpermaße per Webcam erfassen kann.

 

Mit Unterstützung von profund erhielt das Team ein EXIST-Gründerstipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und will nun zunächst mit einem Shop für individuell gestaltete Damenschuhe beweisen, dass das Konzept funktioniert. Anschließend soll ein Online-Marktplatz entstehen, der Unternehmen hilft, individualisierbare Produkte ohne großen IT-Aufwand anzubieten. Zum EXIST-Team gehören der angehende Diplom-Mathematiker Maximilian Dohlus, der Diplom-Kaufman Piotr Czemerys und der Diplom-Volkswirt Thomas Brzezinski. Unterstützung im technischen Bereich erhalten sie von dem Fachinformatiker Oliver Steiner und ihrem Mentor, Prof. Dr. Konrad Polthier vom Fachbereich Mathematik und Informatik der Freien Universität Berlin.