Springe direkt zu Inhalt

Digi4All: Fachübergreifende Digitale Bildung – Kompetenzen für das Unterrichten in der digitalen Gesellschaft

Förderung:

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

LOGO Digi4All

LOGO Digi4All

Ziel des Projekts Digi4All war die Konzeption, Ausgestaltung und Implementierung eines online-gestützten Studienangebots zur digitalen Bildung für Lehramtsstudierende aller Fächer und Schularten. Im Zuge der digitalen Transformation müssen angehende Lehrkräfte nicht nur selbst digitale Kompetenzen erwerben, sondern auch in die Lage versetzt werden, entsprechende Kompetenzen zukünftig im Unterricht zu fördern. Als besondere Herausforderung für ein entsprechendes Studienangebot stellt sich vor dem Hintergrund der Heterogenität der Studierenden die Frage, wie Motivation, fachlicher Anspruch und Anwendbarkeit im Fachunterricht in Einklang gebracht werden können.

In diesem interdisziplinären Verbundprojekt aus Informatikdidaktikern, Deutschdidaktikern und Medienwissenschaftlern wurden dazu relevante Inhalte und Kompetenzen identifiziert, Gestaltungsprinzipien herausgearbeitet und ein überfachliches Studienangebot konzipiert. Dieses wurde in den Jahren 2017 – 2020 durch die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, die Universität Bayreuth und die Freie Universität Berlin forschungsgeleitet weiterentwickelt, evaluiert und Erfolgsfaktoren sowie Good Practices abgeleitet.

Das Angebot selbst ist in eine Modul- und Projektphase unterteilt und steht auch über das Projekt hinaus Studierenden aller Fächer und Schularten zur Verfügung. Innerhalb des Studienangebots erwerben die Studierenden in 12 eigens entwickelten Modulen zunächst selbst umfassende digitale Grundlagen-, Anwendungs- und Reflexionskompetenzen. In der anschließenden Projektphase haben Studierende die Möglichkeit, die zuvor angeeigneten überfachlichen Kompetenzen auf das eigene Fach zu übertragen, dort domänenspezifisch anzuwenden und zu vertiefen.