Springe direkt zu Inhalt

Beate Mocek Preis der Deutschen Mineralogischen Gesellschaft für Promotionsprojekt von Lisa Kaatz

News from Nov 23, 2021

https://www.dmg-home.org/1/ehrungen-/-preise/beate-mocek-preis/

Lisa Kaatz, die mit einem Elsa-Neumann Stipendium promoviert, hat dieses Jahr für ihre bisherigen Erfolge in ihrem Promotionsprojekt den Beate Mocek Preis der Deutschen Mineralogischen Gesellschaft erhalten.

Sie plant eine Forschungsreise nach Lausanne, um mit dortigen Kolleginnen und Kollegen die numerische Simulation von Fluid-Gesteinswechselwirkungsprozessen zu diskutieren.

Lisa Kaatz bearbeitet das Thema „Coupling deformation with fluid flow and mineral reactions based on natural shear zones – from field observations to numerical simulations”. Zu Beginn ihres Projektes hat sie dafür Scherzonensysteme auf der Insel Holsnøy in West-Norwegen beprobt. Die anschließend von ihr mittels Fourier-Transform-Infrarotspektroskopie durchgeführten Analysen zur Ermittlung der H2O-Gehalte einiger nominell wasserfreier Minerale („nominally anhydrous minerals, NAMs“) trugen wesentlich dazu bei, die Interaktion des Gesteins mit dem wässrigen Fluid und die resultierenden Mineralreaktionen zu verstehen. Gemeinsam mit Kolleg*innen in Lausanne entwickelt sie nun numerische Modelle, um die Diffusion des wässrigen Fluids und die resultierenden, komplexen Fluid-Gestein-Deformation-Wechselwirkungen zu simulieren und so Aussagen zu großskaligen strukturgeologischen Prozessen treffen zu können.

 

1 / 5