Fabian Schütz:

Wahrhaftiger Toren Zorn - Repräsentation und Interpretation von Argumenten

Kurzbeschreibung

Im zweiten und dritten Kapitel seines Werkes Proslogion formulierte Sankt Anselm von Canterbury sein berühmtes ontologisches Argument. Ob dieses als Beweis anzusehen ist, bleibt aufgrund der informalen Verschriftlichung fraglich. Eder und Ramharter haben 2015 mehrere formale Rekonstruktionen und einen allgemeinen Anforderungskatalog für solche präsentiert. Die Probleme ihrer Rekonstruktion erörtere ich, erarbeite und verifiziere eine Verbesserung. Den Anforderungskatalog überarbeite ich zweckmäßig. Abschließend diskutiere ich die Ergebnisse und ihre Implikationen.

Abschluss
Master of Science (M.Sc.)
Abgabedatum
25.04.2017