Springe direkt zu Inhalt

RDP Newsletter 06-2016

News vom 28.06.2016

RDP Newsletter 06-2016

 

Dear ladies and gentlemen, 

 

we would like to inform you about the next training options, initiatives and Open Door Talks for Postdocs and Holders of a Doctorate, Junior Professors and Junior Research Group Leaders in the Researcher Development Program of the Dahlem Research School.

Workshop offers in the Researcher Development Program are funded by the German Excellence Initiative and are free of charge in the pilot phase for all holders of a doctorate at Freie Universität Berlin!



1. UPCOMING AND NEW COURSES – AVAILABLE PLACES

2. „INTERNATIONALE KARRIEREWEGE – ALUMNI DER FREIEN UNIVERSITÄT BERICHTEN“

3. WISSENSCHAFT IM DIALOG MIT DER GESELLSCHAFT - NEUE PERSPEKTIVEN FÜR DEN  
    TRANSFER IN DEN GEISTES- UND SOZIALWISSENSCHAFTEN

4. BERUFSPERSPEKTIVE: PROFESSORIN AN EINER HOCHSCHULE


5. AUFTAKTVERANSTALTUNG DES PROFIL-PROGRAMMS

 

 

For prompt updates on the RDP Program as well as on the RDP Preview, please subscribe to our RDP-Newsletter:

https://lists.fu-berlin.de/listinfo/academicprofiledevelopment

 

Viele Grüße/best wishes,

Christoph Scherfer, RDP program manager

 

 


 

 

1. UPCOMING AND NEW COURSES – AVAILABLE PLACES


Our upcoming cost-free RDP workshops for postdoctoral researchers are open for registration on the course booking platform http://www.drs.fu-berlin.de. The workshop titles below are directly linked to the specific workshop description.

 


Drittmittel erfolgreich einwerben

Mittwoch, 13. Juli 2016, 9:00-17:00
Dahlem Research School, Hittorfstraße 16, 14195 Berlin

 

Karrierestrategien und Laufbahnplanung für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Montag/Dienstag, 18./19. Juli 2016, 9:00-17:00
Dahlem Research School, Hittorfstraße 16, 14195 Berlin

 

Networking für Postdocs

Dienstag, 19. Juli 2016, 9:00-17:00
Dahlem Research School, Hittorfstraße 16, 14195 Berlin

 

Teaching in Large Classes

Friday, 22 July 2016, 9:00-17:00

Dahlem Research School, Hittorfstraße 16, 14195 Berlin

 

 

Please note that you may read the descriptions even without logging in, but you need to log in on the website to be able to book a workshop (via a button on top of the respective workshop description)!

 

If you do not remember your password, you may request a new one.


If you have any questions or remarks, the DRS support team is happy to help. Please contact support@drs.fu-berlin.de .

 

 


 

2. „INTERNATIONALE KARRIEREWEGE – ALUMNI DER FREIEN UNIVERSITÄT BERICHTEN“

 

Unter dem Titel „Internationale Karrierewege – Alumni der Freien Universität berichten“ geben am Dienstag, den 28. Juni 2016 Absolventinnen und Absolventen der Freien Universität Einblick in ihre Berufsfelder und individuellen Berufslaufbahnen im internationalen Umfeld:


Farina Ahäuser, Europäische Kommission, Brüssel         

Dr. Börries Brandenburg, Johnson & Johnson, Leiden

Dr. Martin Kipping, Weltbank, Washington, D.C.

Inka Löck, DAAD/Auswärtiges Amt, Berlin

Carolin Ollivier, Arte, Straßburg

In einer moderierten Podiumsdiskussion und offenen Fragerunde werden die Referentinnen und Referenten über ihre beruflichen Einstiege, Umwege, Strategien, Zufälle, Hürden und Erfolge berichten. Anschließend stehen sie für individuelle Rückfragen zur Verfügung.

Studierende, Promovierende und frischgebackene Absolventen der Freien Universität mit Interesse an einem internationalen Berufsweg sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Veranstaltung:   Internationale Karrierewege – Alumni der Freien Universität berichten

Datum:                  Dienstag, 28.06.2016

Uhrzeit:                 14.00 s.t. bis 16.00 Uhr

Ort:                         Seminarzentrum in der Silberlaube Raum L116

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Mit besten  Grüßen

 

Franca Brand
Alumni-Team der Freien Universität


Die Veranstaltung wird vom 
Alumni-Netzwerk der Freien Universität in Kooperation mit dem Career Service der Freien Universität angeboten. Sie findet im Rahmen der International Week 2016 der Freien Universität statt. Weitere Informationen zu aktuellen Veranstaltungsangeboten des Career Service finden Sie hier. Die  Registrierung im Alumni-Netzwerk ist online möglich.

 

Wir danken der Ernst-Reuter-Gesellschaft der Freunde, Förderer und Ehemaligen der Freien Universität für die Unterstützung der Veranstaltung.

 

------------------------------------------------------ 
Alumni-Büro
Freie Universität Berlin 
Abteilung Internationales 
Kaiserswerther Str. 16-18 | 14195 Berlin 
Tel.: +49 (0)30 838 73805 
Fax: +49 (0)30 838 4 73805 
E-mail: alumni@fu-berlin.de
Web: www.fu-berlin.de/alumni

www.facebook.com/freieuniversitaetberlinalumni

www.linkedin.com/groups/Freie-Universitaet-Berlin-Alumni-2447704

 


 

3. WISSENSCHAFT IM DIALOG MIT DER GESELLSCHAFT - NEUE PERSPEKTIVEN FÜR DEN 


    TRANSFER IN DEN GEISTES- UND SOZIALWISSENSCHAFTEN


 

17.30 BEGRÜSSUNG Prof. Dr. Peter-André Alt, Präsident der Freien Universität Berlin

17.40 VORTRAG Knowledge Transfer oder Sharing Knowledge? – 
                              Aktuelle Herausforderungen für die Vermittlung von Wissenschaft

                              Prof. Dr. Friederike Fless, Präsidentin des Deutschen Archäologischen Instituts


18.00 PODIUMSDISKUSSION Mehr Transfer in den Geistes- und Sozialwissenschaften? 
                                                    Chancen, Hindernisse und Handlungsfelder

                                                   Prof. Dr. Friederike Fless, Präsidentin des Deutschen Archäol. Instituts

                                                    Dr. Dagmar Simon, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

                                                    Prof. Dr. Thomas Risse, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft und     

                                                    Prof. Dr. Klaus Krüger, Kunsthistorisches Institut, Freie Universität Berlin

                                                    Moderation: Dr. Manuela Lenzen (Wissenschaftsjournalistin)


19.15 EMPFANG


Das Thema Wissenstransfer erhält in den letzten Jahren zunehmende Aufmerksamkeit an Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Im Fokus steht dabei meist der Transfer naturwissenschaftlicher Kenntnisse und Technologien in die Wirtschaft. Der Wissensübertrag in die Gesellschaft – z. B. in Form von Ausstellungen, Politikberatung oder Publizistik – spielt demgegenüber immer noch eine untergeordnete Rolle. Dies betrifft insbesondere die Geistes- und Sozialwissenschaften, deren Transferaktivitäten meist an dieser Schnittstelle ansetzen. Die Veranstaltung widmet sich der Frage, wie ein solcher Wissensaustausch mit der Gesellschaft intensiviert und besser sichtbar gemacht werden kann. Wie sollte geistes- und sozialwissenschaftliches Wissen nach außen vermittelt werden? Welche Rahmenbedingungen und Kompetenzen sind hierfür erforderlich? Und wie können Wissenschaft und Gesellschaft gleichermaßen von diesem Transfer profitieren?


Aufgrund der limitierten Platzzahl wird um Anmeldung bis zum 01.07.2016 unter crs@fu-berlin.de gebeten. Wir bitten um Verständnis dafür, dass Anmeldungen erst nach Ablauf der Frist bestätigt werden können.

 

Datum:                  Donnerstag, 07.07.2016

Uhrzeit:                 ab  17.30 Uhr

Ort:                        Harnack-Haus der Max-Planck-Gesellschaft, 
                               Ihnestraße 18 – 20, 14195 Berlin, U-Bhf. Thielplatz (U3)

 






4. BERUFSPERSPEKTIVE: PROFESSORIN AN EINER FACHHOCHSCHULE


Qualifikationsanforderungen und Berufungsverfahren - Vortrag und Workshops

 

Hochschulen für angewandte Wissenschaften wollen den Frauenanteil an ihren Professuren steigern. Vor allem in den Ingenieurwissenschaften, aber auch in Teilbereichen der Wirtschaftswissenschaften und der Rechtswissenschaft stellt dies eine große Herausforderung dar. In den nächsten fünf Jahren sind an den drei Berliner Hochschulen ca. 160 Professuren zu besetzen. Die Karrierechancen für qualifizierte Frauen stehen also gut!

Welche Qualifikationsanforderungen müssen erfüllt sein, um sich auf eine Professur an einer Hochschule bewerben zu können? Wie läuft ein Berufungsverfahren ab? Welche Pflichten und Freiräume sind mit der Professur an einer Hochschule verbunden? Diese Fragen wollen wir für alle im Plenum beantworten. In den anschließenden Workshops gibt es Gelegenheit, die Spezifika der einzelnen Hochschulen kennen zu lernen, detaillierter nachzufragen und sich im Gespräch mit Professorinnen und den hauptberuflichen Frauenbeauftragten der Hochschulen über Tipps für die erfolgversprechende Bewerbung auszutauschen.


Die Veranstaltung wird gemeinsam von den hauptberuflichen Frauenbeauftragten der Beuth Hochschule für Technik, der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin angeboten. Sie richtet sich an qualifizierte Wissenschaftlerinnen und Praktikerinnen, die sich für eine Professur an einer Hochschule interessieren.

 

Datum:                Donnerstag, 14.07.2016

Uhrzeit:               17.00 Uhr

Ort:                       HWR Berlin, Campus Schöneberg, Haus B, Raum B 3.01

Badensche Straße 52, 10825 Berlin

 

 

Programm


17.00 h Eintreffen

17.10 h Grußwort (Haus B, Raum B 3.01) Prof. Dr. Andreas Zaby, Präsident der HWR Berlin

17.15 h Vortrag: Qualifikationsanforderungen und Berufungsverfahren

                              Dr. Sünne Andresen, hauptamtliche Frauenbeauftragte der HTW Berlin

                              Ergänzungen: Susanne Plaumann, hauptamtliche Frauenbeauftragte der Beuth 
                              Hochschule für Technik Berlin, Viola Philipp, hauptamtliche Frauenbeauftragte der 
                              HWR Berlin

18.15 h Pause

18.30 h Workshops: Professorinnen berichten zu ihrem Karriereweg und Erfahrungen in (eigenen)

                                     Berufungsverfahren. Die Frauenbeauftragten geben weitere allgemeine 
                                     Informationen zu Berufsverfahren an ihren Hochschulen.

 

Workshop 1 / Beuth Hochschule für Technik (Raum B 5.12)

Prof. Dr.-Ing. Eva-Maria Dombrowski, (Professur für allgemeine Verfahrenstechnik,

                                                                     Bioverfahrenstechnik)

N.N.

Susanne Plaumann, Frauenbeauftragte

 

Workshop 2 / Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (Raum B 3.01)

Prof. Dr. Adrianna Alexander (Professur für Angewandte Informatik/Programmierung)

Prof. Dr. Irina Penner (Professur für Mathematik, Statistik)

Dr. Sünne Andresen, Frauenbeauftragte


Workshop 3 / Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (Raum B 5.44)

Prof. Dr. Heike Wiesner (Professur für Wirtschaftsinformatik)

Prof. Dr. Birgit Weyer (Professur für Personal und Unternehmensführung)

Viola Philipp, Frauenbeauftragte


19.30 h come together (Raum B 3.05) 
              Vernetzungsmöglichkeit und informelle Gespräche bei Getränken und Brezeln

20.30 h Ende der Veranstaltung


Anfahrt


www.hwr-berlin.de > Service > Kontakt > Standorte und Lagepläne > Campus Schöneberg


 

 

5. AUFTAKTVERANSTALTUNG DES PROFIL-PROGRAMMS


„Exzellenzinitiative und Nachwuchspakt – gleichstellungspolitische Impulse und Entwicklungsperspektiven“

 

Datum:             Donnerstag, 14.07.2016

Uhrzeit:            ab 17:00 Uhr

Ort:                  Humboldt-Universität zu Berlin, Senatssaal, Unter den Linden 6, 10099 Berlin

 

 

Programm

 

17:00-17:10        Begrüßung durch Prof. Dr. Peter A. Frensch,

Vizepräsident für Forschung, Humboldt-Universität zu Berlin

17:10-17:30        Geschlechterungleichheiten in der Wissenschaft (Einführungsvortrag)

Prof. Dr. Ilse Costas, Institut für Soziologie, Georg-August-Universität Göttingen

 

17:30-18:45        Exzellenzinitiative und Nachwuchspakt – gleichstellungspolitische

Impulse und Entwicklungsperspektiven


Podiumsgespräch mit den Gästen:

Prof. Dr. Peter-André Alt, Präsident, Freie Universität Berlin

Prof. Dr. Ilse Costas, Institut für Soziologie, Georg-August-Universität Göttingen

Prof. Dr. Peter A. Frensch, Vizepräsident Forschung, Humboldt-Universität zu Berlin

Prof. Dr. Hans-Ulrich Heiß, Vizepräsident für Studium und Lehre, TU Berlin

Prof. Dr. Janina Kneipp, Sprecherin, SALSA – Graduate School of Analytical Sciences

 

Moderation: Dorothea Jansen, Leitung, ProFiL-Programm,

 

ab 18:45               Empfang im Foyer

 


Anmeldung


Wir freuen uns sehr, Sie auf der Veranstaltung begrüßen zu dürfen. Bitte senden Sie Ihre Zusage bis zum 8. Juli 2016 per E-Mail oder per Fax an die Geschäftsstelle des ProFiL-Programms.

45 / 65