Springe direkt zu Inhalt

Auswirkungen der Covid-Pandemie an der Uni Bayreuth (Vorstellung des Forschungsprojekt)

News vom 15.06.2021

In einem digitalen Vortrag mit Diskussion am 23. Juni von 13 - 15 Uhr stellen Prof. Dr. Erdmute Alber, Anna Madeleine Ayeh und Dr. Tabea Häberlein ihre Ergebnisse zum Forschungsprojekt „Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die Familien- und Arbeitssituation bei Angehörigen der Universität Bayreuth (CovCare@UBT)" vor.

In der Pandemie sind alle Angehörigen der Universität Bayreuth vor besondere Herausforderungen gestellt: Wie lassen sich universitäre Arbeitsprozesse von zu Hause aus organisieren? Wie können (familiäre) Sorgearbeit und Homeoffice miteinander kombiniert werden? Welche Unterstützung erfahren Universitätsangehörige seitens der UBT? Wie verändern sich Fürsorgebeziehungen am Arbeitsplatz und zuhause? Das Forschungsprojekt CovCare@UBT hat dazu Angehörige der verschiedenen Statusgruppen an der Universität Bayreuth befragt. Im Vortrag werden erste Ergebnisse präsentiert, die die unterschiedlichen Perspektiven des nichtwissenschaftlichen Personals, des wissenschaftlichen Personals und der Studierenden berücksichtigen. Auch werden geschlechtsspezifische Unterschiede dargestellt und es wird der Frage nachgegangen, wie insbesondere Frauen die Mehrfachbelastung durch Sorge- und Lohnarbeit während der Pandemie stemmen.

Es wird um verbindliche Anmeldung bis zum 18. Juni 2021 über chancengleichheit@uni-bayreuth.de gebeten.

Herzliche Grüße aus Bayreuth
Miriam


***
Miriam Bauch (sie/ihr)
Leiterin Stabsabteilung Chancengleichheit/Head of Equal Opportunities Department
Tel: +49 (0)921 55 2218
Universitätsstraße 30
Gebäude B8
95447 Bayreuth

               
www.chancengleichheit.uni-bayreuth.de
www.gequindi.uni-bayreuth.de

          

8 / 18