Springe direkt zu Inhalt

FEM-POWER-Ringvorlesung_-introducing-gender

News vom 04.11.2020

Sehr geehrte Interessierte,

 

hiermit übersende ich ihnen die Informationen der FEM POWER Ringvorlesung mit der Bitte, dies an interessierte Studierende und Kolleg*innen weiterzuleiten.

Das FEM POWER Team unter Leitung von Kathrin Stritzel freut sich sehr, Sie bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen. Und nun: Viel Vergnügen beim Lesen!

May I introduce Gender to Science?

Wissenschaft hat den Status der Objektivität, der unpersönlichen Messbarkeit abstrakter Fakten. Wissen hat kein Geschlecht. Oder doch?

Seit einem Jahrhundert erst studieren Frauen*. Beinahe alles was die Wissenschaft hervorgebracht hat, ist von Männern produziertes Wissen, das heißt Männer haben sich einer Thematik gewidmet, die sie mit ihrem vergeschlechtlichten Blick auf die Welt bearbeitet haben. Noch heute haftet den Gender Studies ein Nischen-Status an. Dem versucht die Ringvorlesung „pt. IV: introducing gender“ etwas entgegen zu setzen.

In interdisziplinären Seminareinheiten präsentiert FEM POWER vom 3.11.2020 bis zum 26.1.2021 hochkarätige Wissenschaftler*innen aus diversen Fachrichtungen. Denn eins ist klar: Nicht nur Queer und Gender Studies, sondern auch Biologie, BWL, Informatik, Chemie und Marketing machen sich Gedanken, welchen Einfluss Geschlecht auf ihren Fachbereich hat. Wie kann Geschlecht in die Wissenschaftsdisziplinen integriert werden und weiterführend in die Lehre? Welche Widerstände und Potenziale gibt es?

Online könnt Ihr/Sie dabei sein und mitdiskutieren. Um Voranmeldung wird gebeten.

 Hier geht es zu unserer Facebook-Veranstaltung!

Alle Informationen und Anmeldung finden Sie unter: https://www.hs-merseburg.de/fempower

 






7 / 9