Springe direkt zu Inhalt

ABV-Bereich

Im ABV-Bereich sollen zusätzliche berufsrelevante Fähigkeiten und Kenntnisse vermittelt werden, die das fachliche Curriculum ergänzen und zu einer vielseitigen Ausbildung beitragen.

Die Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV) setzt sich zusammen aus:

Für den Wahlbereich kommen in Frage:

  • vom Fachbereich Mathematik und Informatik angebotenen ABV-Veranstaltungen (s. Vorlesungsverzeichnis), hierbei werden u.a. empfohlen:
    • Proseminar: Wissenschaftliches Arbeiten in der Bioinformatik (19403910)
    • Kurs: Einführung in C++ (19403720)
      Dieser Kurs ist speziell auf die Drittsemester-Veranstaltung "Algorithmen und Datenstrukturen" abgestimmt.
  • Veranstaltungen aus den folgenden Kompetenzbereichen des uniweiten ABV-Angebot:
    • Fremdsprachen
    • Informations- und Medienkompetenz
    • Gender- und Diversity-Kompetenz
    • Organisations- und Management
    • Kommunikative Kompetenzen
    • Nachhaltige Entwicklung
    • Forschungsorientierung
    • Medienpraxis

Der Kompetenzbereich "Fachnahe Zusatzqualifikation" ist hierbei im Wesentlichen durch das Softwarepraktikum abgedeckt. Weitere Module sollten nicht fachnah sein.

Dabei ist entscheidend, dass es keine deutlichen inhaltlichen Überschneidungen zu den regulären Modulen des Studiengangs gibt (vgl. StOPO §7 (5)). Dies muss generell bei der Wahl von ABV-Modulen beachtet werden. So kann etwa das "Modul E: Objektorientierte Programmierung" nicht eingebracht werden. Auch weitere Module können betroffen sein. Fragen Sie im Zweifelsfall beim Prüfungsbüro oder bei der Prüfungsausschussvorsitzenden nach!

Die Anmeldung zu den ABV-Modulen erfolgt über Campus Management. Es können nur Veranstaltungen belegt werden, die im Campus Management zur Auswahl stehen. Einzige Ausnahmen sind die Veranstaltung im Bereich  Informations- und Medienkompetenz, hier erfolgt die Anmeldung über die ZEDAT.

Der Studienbereich Allgemeine Berufsvorbereitung wird durch eine übergreifende Studien- und Prüfungsordnung geregelt. Außerdem gelten natürlich die Bestimmungen der StO/PO 2012 für den Bachelorstudiengang Bioinformatik, insbesondere § 7 (StO 2012).

eVV WiSe 20/21