Vorabinformation: ArtZedatMigrationMailUmzugsankuendigung20090317

Einleitung

Sehr geehrte E-Mail-Nutzer am Fachbereich Mathematik und Informatik,

zum Abschluss der Zentralisierungsvorgabe "E-Mail" des Präsidiums wird der Rechnerbetrieb am Wochenende vom 24. bis 26.04.09 das gesamte E-Mail-System technisch und organisatorisch der ZEDAT überstellen. Wir weisen drauf hin, dass im Zeitraum von Freitag, den 24.04.09 14.00 h, bis Sonntag, den 26.04. 23.30 h, kein E-Mail-Dienst bereit stehen wird, jedoch keine E-Mails verloren gehen werden.

Technische Änderungen

Das bislang vorhandene Mailsystem des Fachbereichs - bestehend aus Unix-Mailsystem und Microsoft-Exchange-Groupware-System - wird aufgelöst, die Datenbestände werden in die entsprechenden ZEDAT-Systeme integriert und stehen danach wieder voll zur Verfügung. Bislang am Fachbereich genutzte E-Mail-Adressen können unverändert weitergenutzt werden.

Für die Benutzer ändern sich
  • Die E-Mail-Zugangspunkte
    • Unix E-Mail-Speicher (ehemals imap.mi.fu-berlin.de => mail.zedat.fu-berlin.de )
    • Webmail (ehemals mail.mi.fu-berlin.de => portal.zedat.fu-berlin.de)
  • Exchange-Server (ehemals exchange.mi.fu-berlin.de => exchange.fu-berlin.de)
    • Outlook Web-Access (ehemals exchange.mi.fu-berlin.de => exchange.fu-berlin.de)
    • Mobilgeräte-Synchronisation (Handy, ehemals exchange.mi.fu-berlin.de => exchange.fu-berlin.de)
  • Bereitstellung von Anleitung und Dokumentation (ehemals Rechnerbetriebs-Anleitungen => www.zedat.de)
  • Benutzerunterstützung: Der Rechnerbetrieb ist nur für die Übergangszeit für die Betreuung bzw. Rekonfiguration der E-Mail-Klienten bei den Benutzern zuständig.

Erhalten bleiben in vollem Umfang für die bislang genutzten E-Mail-Adressen, z.B. mueller@mi.fu-berlin.de. Der Rechnerbetrieb ist weiter für die Vergabe von Fachbereichs-E-Mail-Adressen zuständig.

Zeitplan

Datum Tätigkeit
16.03.2009 Anschreiben der Benutzer, die keinen ZEDAT-Account haben oder noch nicht imap nutzen mit Fristsetzung bis zum 25.3.2009.
28.03.2009 Erstmalige Festlegung des Migrationsvolumens. Es werden Benutzerkonten, Postfächer und E-Mail-Adressen administrativ erfasst. Benutzer können wie gewohnt weiterarbeiten.
01.04.2009 Sperrung aller Accounts, die keine ZEDAT-Entsprechung haben. Benutzerkonten können nur unter Nachweis eines ZEDAT-Accounts freigegeben werden.
20.04.2009 Letzte Informations-E-Mail an alle Benutzer, die umziehen werden. Letztmalige Festlegung des Migrationsvolumens und Übergabe der Daten an die ZEDAT. Bereitstellung von Benutzeranleitungen zur Rekonfiguration der E-Mail-Programme
24.04.2009 Übertragung der administrativen Zuständigkeit für die technische Betreuung der E-Mail-Adressweiterleitung zur ZEDAT; nachmittags Deaktivierung des E-Mail-Zugriffs am Fachbereich. Datentransfers zur ZEDAT beginnen. Die E-Mail-Funktion am Fachbereich wird endgültig deaktiviert; ab Sonntag stehen E-Mail-Dienste über die ZEDAT bereit.
25.04.2009 + 26.04.2009 Transfer der Maildaten vom Fachbereich zur ZEDAT. Deaktivieren der lokalen Postfächer und Archivieren der E-Mail-Daten. Sukzessive Freigabe der E-Mail-Konten an der ZEDAT bis Sonntagabend.

Abschließend weisen wir darauf hin, dass nach diesem Wochenende am Fachbereich Mathematik und Informatik keine technischen Systeme zum Betrieb von E-Mail für Benutzer mehr existieren. Es sind jedoch für ca. 6 Monate in geringer werdendem Arbeitsaufkommen Nacharbeiten zu erwarten. Der Transfer gilt ausnahmslos für alle E-Mail-Nutzer des E-Mail-Dienstes am Fachbereich Mathematik und Informatik. Auch wenn E-Mails zu einem externen E-Mail-Anbieter (z.B. gmx.de) weitergeleitet werden, sind Konfigurationsänderungen notwendig.

Ab Montag, dem 27.04.2009 stehen drei Techniker für eine Woche zur Benutzerunterstützung bei den Rekonfigurationen der E-Mail-Klienten bereit.

Gez. Carsten Schäuble
- kom. Rechnerbetriebsleiter -

Topic revision: r1 - 17 Mar 2009, CarstenSchaeuble
 
  • Printable version of this topic (p) Printable version of this topic (p)