You are here: Wiki>DiBiMath Web>HoAnaSS14 (14 Aug 2014, HeikeSiebert)Edit

Wilkommen beim Wiki "Höhere Analysis", SS 2014

News

Die Nachklausur wird in der ersten Vorlesungswoch am 13.10.2014 von 16-18 in der Arnimallee 6, Raum 025/026 stattfinden. Es gelten die selben formalen Bedingungen wie in der Hauptklausur (s.u.).

Die Ergebnisse der Klausur vom 15.7. finden Sie hier.

Am 14.7. findet eine zusätzliche Übung um 9-11 Uhr statt im Hörsaal des ZIB (gleich neben dem Seminarraum des ZIB, Takustraße 7, hinter A6 und Informatikgebäude, im Erdgeschoss links)

Die Vorlesung am 3.7. findet statt in der Arnimallee 3, HS 001.

Ab dem 24.04. findet die Vorlesung donnerstags im Seminarraum des ZIB (Takustraße 7, hinter A6 und Informatikgebäude, im Erdgeschoss links, vor dem Großen Hörsaal, SR 2006) statt.

Allgemeine Informationen

Dozent/in: Heike Siebert , Susanna Röblitz
Tutor/in: Thomas Dierkes

SWS: 4 + 2
Sprache: Deutsch

Termine

Vorlesung Dienstag 14-16h Arnimallee 6 SR 032
Vorlesung Donnerstag 14-16h ZIB SR 2006
Übung Donnerstag 12-14h Arnimallee 6 SR 031


Themen

Topologie: Topologische Räume stellen eine Verallgemeinerung der metrischen Räume dar.
Bekannte Konzepte wie etwa "Stetigkeit", "Konvergenz" und "Kompaktheit" werden in manchen Anwendungen in der allgemeineren Variante benötigt.

Gewöhnliche Differentialgleichungen: Bei konkreten Modellierungen ergibt sich häufig das Problem,
eine Funktion zu finden, für die zwischen der Funktion selber und ihren Ableitungen eine bestimmte Gleichung erfüllt ist.
Die Existenz und Eindeutigkeit möglicher Lösungen werden untersuchen und für einige einfache Klassen explizite Lösungsverfahren aufgezeigt.

Funktionentheorie: Die wichtigsten Fakten über differenzierbare Funktionen der komplexen Ebene in sich.

Voraussetzungen

Studierende m. Hauptfach Mathematik: Analysis I+II + lineare Algebra I+II
Studierende m. Hauptfach Physik: Mathematikvorlesungen I - III

Scheinkriterien

Die Kriterien für den Erwerb eines Scheines oder der 10/8 Leistungspunkte sind:

1. aktive Teilnahme an den Übungsgruppen.
Dafür müssen für 10 Leistungspunkte (Studierende Mathematik) mindestens 60%, für 8 Leistungspunkte (Studierende Physik) mindestens 50% der Übungsaufgaben weitgehend richtig gelöst werden.

Regelmäßige Teilnahme an den Übungen (Tutorium) wird von ganzem Herzen empfohlen.

2. Bestehen der Klausur am 15.07.2014.

Die Note für den Schein ergibt sich aus der Klausurnote.

Aufgabenblätter

Blatt 1

Blatt 2

Blatt 3

Blatt 4

Blatt 5

Blatt 6

Blatt 7

Blatt 8

Blatt 9

Blatt 10

Blatt 11

Blatt 12

Klausur

Die Klausur wird am 15.07.2014, 14-16 im Vorlesungshörsaal stattfinden. Klausureinsicht ist am 17.07.2014, 14:15-15:00 in der Arnimallee 7, Raum 103 (Büro Heike Siebert) möglich.

Erlaubte Hilfsmittel: 1 DIN A4 Blatt, einseitig, handschriftlich beschrieben mit was immer Sie als nützlich erachten (keine Kopie).

Taschenrechner und sonstige Unterlagen dürfen nicht benutzt werden. Wir stellen Ihnen Schreibpapier.

Ein Freischuss wird allen gewährt, die die Klausur für die Höhere Analysis zum ersten Mal schreiben (also noch keinen Versuch in früheren Semestern unternommen haben). D.h. Sie können auch im Falle des Bestehens die Nachklausur im Oktober nutzen, um Ihre Note zu verbessern.

Die Nachklausur wird in der ersten Vorlesungswoch am 13.10.2014 von 16-18 stattfinden. Der Raum wird an dieser Stelle noch bekannt gegeben.

Literatur

Werner: Einführung in die höhere Analysis
Heindorf: Skript zu Einführung in die Höhere Analysis, FU Berlin
Querenburg: Mengentheoretische Topologie
Königsberger: Analysis 2
Topic revision: r27 - 14 Aug 2014, HeikeSiebert
 
  • Printable version of this topic (p) Printable version of this topic (p)