FU_BANNER_MATHEINF_546X60_02

MentorIn werden!

entwirrung
Wir stiften Enwirrung!

Welche Aufgaben habe ich als Mentorin oder Mentor?

MentorInnen sind erste AnsprechpartnerInnen für StudienanfängerInnen. Sie unterstützen und beraten bei allen Fragen und Problemen rund ums Studium oder vermitteln an passende HelferInnen. Außerdem organisieren sie Mentoringveranstaltungen und führen sie eigenständig  (bzw. in Zusammenarbeit mit anderen MentorInnen) durch. Dabei geht es zum Beispiel um:

  • Orientierungsinformationen
  • Hilfen bei der Organisation des Studiums
  • Lern- und Arbeitsstrategien
  • Umgang mit Stress und Prüfungen
  • Prüfungsvorbereitung
  • Crashkurse
  • Kennenlern- und Freizeitakivitäten
  • ...individuelle Tipps und Weitergabe persönlicher Erfahrungen.

Eine Mitarbeit bei den Orientierungswochen am Fachbereich gehört auch dazu. Die meiste Arbeit fällt um den Semesterbeginn an, und in der Planungsphase davor gibt es auch schon einiges zu tun. Im September und Oktober sollte man also möglichst verfügbar sein und entsprechend Zeit einplanen.

Wer kann MentorIn werden?

Mentor oder Mentorin können alle werden, die das erste Studienjahr (überwiegend) erfolgreich absolviert haben und Begeisterung für das eigene Studienfach mitbringen! Zukünftige MentorInnen sollten sich am Fachbereich "zu Hause" fühlen und eine relativ hohe Präsenz zeigen. BewerberInnen sollten außerdem über Organisationstalent und gute Kommunikationsfähigkeiten verfügen und natürlich Spaß an der Arbeit mit anderen Studierenden haben.

Qualifizierung

Alle neuen MentorInnen werden auf ihre Tätigkeit gründlich vorbereitet! Dazu nehmen sie an einer dreitägigen Basis-Qualifizierung durch den Career Service teil. Infos zu den Terminen und zur Anmeldung findet man hier.

Außerdem gibt es eine zweitägige fachbereichsspezifische Schulung hier am Fachbereich. Der genaue Termin steht noch nicht fest, er wird  in der zweiten Septemberhälfte 2017 (Woche 38) liegen.

Bitte beachten: Der erfolgreiche Abschluss der Qualifizierung ist Voraussetzung für eine Tätigkeit als Mentor bzw. Mentorin. Ein Anspruch auf eine Stelle ergibt sich daraus aber nicht.

... und was habe ich davon?

MentorInnen

  • erwerben Beratungs- und Gesprächsführungskompetenzen
  • erlernen verschiedene Techniken der Gruppenarbeit, Moderation und Präsentation
  • vertiefen ihr theoretisches und praktisches Wissen über Lernstrategien, Selbst- und Zeitmanagement
  • erhalten ein aussagekräftiges Zertifikat über Ihre Tätigkeit
  • erhalten eine Aufwandsentschädigung von bis zu 750 Euro

Übrigens: Die Qualifizierung kann man sich mit 5 LP im ABV-Bereich anrechnen lassen!

Wie kann ich mich bewerben?

Zur Bewerbung sind folgende Unterlagen notwending:

  • Bewerbungsschreiben (formlos), inklusive Motivationsschreiben (Warum willst du Mentorin werden? Was sind deine Stärken?)
  • Leistungsnachweis (PDF vom Campus Management reicht, muss nicht vom Prüfungsbüro unterschrieben werden)
  • Lebenslauf

Die Unterlagen bitte als PDF-Dokument per E-Mail an mentoring@mi.fu-berlin.de schicken.

Bewerbungsfrist: 16.07.2017