Lernräume

Lernraum - gemeinsam vorankommen

Lernraum - gemeinsam vorankommen

Lernräume sind freiwillige, zusätzliche Veranstaltungen zu den Grundveranstaltungen im ersten Studienjahr.

Im Lernraum bearbeitet ihr möglichst selbständig in kleinen Gruppen die jeweils aktuellen Übungszettel. Es geht darum, die in Schule und Uni leider oft verbreitete, eher passive „Zuhörerhaltung“ aufzugeben und stattdessen nachhaltige Lernstrategien zu entwickeln. Das bedeutet, dass ihr lernt, WIE ihr euch selbst aktiv und zielführend mit dem universitären Lernstoff auseinandersetzt! Dabei bekommt ihr individuelle Hilfestellungen. Die Lösungen werden natürlich nicht verraten, und ihr werdet immer nur einen (kleinen) Teil des Übungszettels im Lernraum bearbeiten können. Die dort erworbenen Lernstrategien werden euch aber im weiteren Verlauf eures Studiums noch sehr nützlich sein, vielleicht sogar über Erfolg oder Misserfolg entscheiden.

Wir achten besonders auf eine entspannte Atmosphäre, in der ihr euch ohne Leistungsdruck auf den Lernstoff einlassen können. Im Lernraum dürfen auch "dumme" Fragen gestellt und Fehler gemacht werden. Das gehört zum Lernen einfach dazu!

Lernraummentor*innen

  • verstehen sich als Studierende auf Augenhöhe (mit Lernvorsprung),
  • sind geschult und meist erfahrene Tutor*innen,
  • wandern im Lernraum von Gruppe zu Gruppe,
  • geben punktuelle Hilfe und stellen Rückfragen, um euch auf die richtige Spur zu bringen,
  • geben niemals Lösungen vor und schreiben auch keine an die Tafel,
  • tolerieren kein "Abschreiben",
  • sind im Kontakt mit den Dozent*innen und Tutor*innen der Veranstaltung,
  • bieten i.d.R. am Ende des Semesters eine Probeklausur an.

Die Termine der Lernräume finder ihr bei den Studienfächern:

Habt ihr Fragen? Oder Wünsche? Vielleicht auch Kritik?

Sprecht uns an!

Eure Lernraummentor*innen

Max Willert (fachliche Leitung)

Ulrike Seyferth (organisatorische Leitung)