Springe direkt zu Inhalt

Karim Adiprasito mit New-Horizons-Preis in Mathematik ausgezeichnet. Wir gratulieren!

Karim Adiprasito, Absolvent der FU Berlin und der Berlin Mathematical School (BMS), ist mit dem New-Horizons-Preis in Mathematik für seine Arbeit of combinatorial Hodge theory leading to the resolution of the log-concavity conjecture of Rota ausgezeichnet worden. Der von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, Anne Wojcicki und Juri Millner gestiftete Preis ist mit 100.000 US-Dollar dotiert.

News vom 06.03.2019

Karim Adiprasito, Absolvent der FU Berlin und der Berlin Mathematical School (BMS), ist mit dem New-Horizons-Preis in Mathematik für seine Arbeit of combinatorial Hodge theory leading to the resolution of the log-concavity conjecture of Rota ausgezeichnet worden. Der von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, Anne Wojcicki und Juri Millner gestiftete Preis ist mit 100.000 US-Dollar dotiert.

Adiprasito, der 2013 an der FU bei Günter Ziegler, DMV-Präsidiumsmitglied und aktueller FU-Präsident, mit Summa cum Laude promoviert wurde, ist damit einer der fünf Preisträger in der Kategorie Mathematik.

2014 erhielt er für seine Dissertation mit dem Titel Methods from Differential Geometry in Polytope Theory den Ernst-Reuter-Preis.

2015 wurde er mit dem European Prize in Combinatorics ausgezeichnet.

Adiprasito beschäftigt sich mit Kombinatorik und diskreter Geometrie, speziell mit der Theorie der Polytope. In seiner Arbeit stellt er Verbindungen zwischen diskreter und algebraischer Geometrie her. In der mit dem New-Horizons-Preis ausgezeichneten Arbeit beweist er, zusammen mit June Huh und Eric Katz, dass die Koeffizienten des chromatischen Polynoms von Matroiden eine log-konkave Folge bilden.

7 / 13