Ein Spaziergang mit Emile Mathieu durch seinen Garten der kleinen Gruppen

14.02.2008 | 17:00 c.t.

Ort

Frau Dr. Barbara Baumeister lädt ein:

 
Abstrakt:  Wenn man als Gruppentheoretiker mit endlichen Gruppen arbeitet, stellt man früher oder später fest, dass Gruppen, wenn sie nur groß genug sind, recht einfach zu handhabende Objekte sind. Die Probleme kommen häufig von den kleinen Gruppen, hier ist fast alles möglich. Eines der wichtigsten Resultate in der Theorie der endlichen Gruppen ist die Klassifikation der endlichen einfachen Gruppen. Die kleinen Gruppen in diesem Zusammenhang sind die sporadischen Gruppen. In dem Vortrag sollen einige dieser Gruppen vorgestellt werden, beginnend mit den Entdeckungen von E. Mathieu bis zu denen, die von Z. Janko und B. Fischer entdeckt wurden. Wir werden uns die Gruppen ein wenig ansehen und dabei feststellen, dass sie alle irgendwie etwas mit den ersten von Mathieu entdeckten Gruppen zu tun haben. Wir werden einen kleinen Ausschnitt  von diesem aufregenden Teil der Welt der endlichen Gruppen sehen.
 

Tee/Kaffee/Gebäck
ab 16:45 Uhr
in Raum 006, Arnimallee 3

Zeit & Ort

14.02.2008 | 17:00 c.t.

Hörsaal 001, Arnimallee 3