Late Style – Yuri Ivanovich Manin Looking Back on a Life in Mathematics (Film)

15.12.2011 | 17:00 s.t

Ort
 

Dokumentarfilm, 60 Min. 2011  / in englischer Sprache

Produktion und Realisation:  Agnes Handwerk  und  Harrie Willems

 

Abstrakt:  Yuri Manin arbeitet am Max-Planck-Institut für Mathematik in Bonn und gehörte von 1995 bis zu seiner Emeritierung 2007 dem Direktorium an. Die Videobiographie folgt Yuri  Manin nach Moskau, wo er bis 1992 Professor an der Staatlichen Universität war. Die Erfahrung  politischer Repression und Isolation vom Westen in der ehemaligen Sowjetunion liegen hinter ihm. Er sieht sich nicht als Opfer der Verhältnisse, weil er sein Forschungsfeld frei halten konnte von staatlichem Einfluss und seine persönliche Integrität bewahrte.  Yuri Manin wurde in Simferopol, der heutigen Ukraine 1937 geboren. In den 1950er Jahren, den ``Goldenen Jahren der Moskauer Mathematik'' begann  er sein Studium der Mathematik und gehörte bald zu dem Kreis brillanter Köpfe, die die Entwicklung der Algebraischen Geometrie geprägt haben. Er arbeitete mit Igor Shafarevich und  Alexander Grothendieck und förderte nach besten Kräften die Talente der nächsten Generation wie Alexander Beilinson oder Vladimir Drinfeld. Mathematik steht für Yuri Manin nach wie vor im Mittelpunkt seines Lebens.

 

 

 

Tee/Kaffee/Gebäck
ab  16:30 Uhr,
Arnimallee 3,  Raum 006

-------------------------------

Koordinator:  Prof. Dr. Alexander Schmitt

-------------------------------

 

Zeit & Ort

15.12.2011 | 17:00 s.t

Institut für Mathematik<br> Arnimallee 3, Hörsaal 001