Die Entwicklung von Deklinationstafeln im England der Renaissance

17.11.2011 | 17:00 s.t

Ort
 

Abstrakt:  Navigation mit Hilfe der Astronomie ist eine portugiesische Erfindung des  XV. Jahr-hunderts, die sich schnell nach Spanien ausbreitete. Basis der ersten Navigationstafeln waren die Alfonsinischen Sternentafeln, die im XIII. Jahrhundert berechnet wurden. Als die Engländer im XVI. Jahrhundert begannen, die Weltmeere zu befahren, übersetzten sie spanische Navigationstafeln ins Englische, die aber für englische Seeleute der Zeit schwer verständlich waren. Wir folgen dem Weg der Entwicklung einer eigenen englischen Navigationstradition bis hin zu nahezu perfekten Navigationstafeln an der Wende vom XVI. zum XVII. Jahrhundert.

 

 

Tee/Kaffee/Gebäck
ab  16:45 Uhr,
Arnimallee 3,  Raum 006

-------------------------------

Koordinator:  Prof. Dr. Alexander Schmitt

-------------------------------

 

Zeit & Ort

17.11.2011 | 17:00 s.t

Institut für Mathematik<br> Arnimallee 3, Hörsaal 001