Mathematik bietet Perspektiven

28.10.2010 | 17:00 c.t.

Ort
Bei Mathematik bietet Perspektiven wollen wir die beruflichen Möglichkeiten unseres Studienfachs aufzeigen. Dazu laden wir stets ehemalige Mathematikstudenten ein, die nun in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft aktiv sind. Sie geben Einblicke in ihre Tätigkeiten, berichten wie sie zu diesen gekommen sind und zeigen uns so womöglich ungeahnte Berufsziele. Diesmal wird vortragen:

 

Prof. Dr. Alexander Keller

(mental images GmbH)

 

Mathematiker in Forschung und Lehre:
Zwischen Universität und Industrie

 

Donnerstag, 28. Oktober 2010

17 Uhr c.t.

FU Berlin, Institut für Mathematik, Arnimallee 3, Hörsaal 001

16:45 Uhr Tee/Gebäck in der AbzählBar, Raum 006

 

Alexander Keller studierte Informatik mit Nebenfach Physik in Kaiserslautern, wo er bei einem Mathematiker promovierte. Aus mehreren Rufen nahm er dann eine Professur auf Lebenszeit an der Universität Ulm an. Immer eng Verbunden mit der Industrie, also der Anwendbarkeit der Grundlagenforschung, wechselte er als Chief Scientist der Firma mental images GmbH in die Industrie. Nicht viel später und folgend dem Prinzip der Einheit von Forschung und Lehre hält er nun wieder Vorlesungen.

Neben Einblicken in die akademische und industrielle tägliche Arbeit in der Spitzenforschung und den mathematischen Aspekten, berichtet der Vortrag über wichtige Entscheidungen entlang eines beruflichen Werdegangs.

 

 

Organisiert von Mathematikstudenten der FU Berlin.   
Rückfragen an pilous@math.fu-berlin.de

Zeit & Ort

28.10.2010 | 17:00 c.t.

Institut für Mathematik, Arnimallee 3, HS 001