Auslaufende Magisterausbildung

Eine Einschreibung ist nicht mehr möglich!

Die Magisterausbildung wurde inzwischen vom Kombi-Bachelor abgelöst. Nachfolgende Hinweise sind daher nur für bereits eingeschriebene Magisterstudierende relevant.

Im Magisterstudiengang kann Informatik als Zweitfach oder als Nebenfach studiert werden. Die Abschlussprüfung wird durch die Magisterprüfungsordnung geregelt. Das dafür erforderliche Studienangebot wird im wesentlichen vom Institut für Informatik getragen. Das Studium soll den Studierenden die für ihre Berufstätigkeit in informatikorientierten Gebieten notwendigen fachlichen Kenntnisse vermitteln.

Studienumfang

Etwa 60 SWS (2. Hauptfach), 32 SWS (Nebenfach)

Studienordnung

Für Informatik als zweites Hauptfach oder als Nebenfach im Magisterstudium wurde 1999 an der Freien Universität eine Studienordnung beschlossen.

Gliederung des Studiums

Das Magisterstudium gliedert sich in ein Grundstudium von vier und ein Hauptstudium von fünf Semestern. Am Ende des Grundstudiums steht eine universitätsinterne Zwischenprüfung.

 


Informatik als zweites Hauptfach

Das Grundstudium enthält die Veranstaltungen "Algorithmen und Programmierung I–III", "Softwarepraktikum", "Rechnerstukturen", "Rechnerorganisation" und "Mathematik für Informatiker I". Die fachlichen Veranstaltungen sind gleichzeitig Veranstaltungen des Diplomstudiengangs Informatik.

Im Hauptstudium wird der Bereich Allgemeine Informatik durch die Pflichtveranstaltungen "Anwendungssysteme" und "Grundlagen der Theoretischen Informatik" vervollständigt. Zu beiden ist der Leistungsnachweis zu erbringen.

Weiterhin sind Lehrveranstaltungen im Umfang von insgesamt 20 SWS aus zwei der folgenden Wahlpflichtbereiche zu besuchen:

  • Anwendungsorientierte Informatik
  • Praktische Informatik
  • Technische Informatik
  • Theoretische Informatik

In jedem Wahlpflichtbereich ist mindestens ein Leistungsnachweis zu erbringen.

Abschluss des Hauptstudiums

  •  60-minütige mündliche Prüfung über zwei Themengebiete, jeweils mindestens 4 SWS Vorlesungsstoff.  Studienbegleitende Teilprüfungen sind zulässig, d.h. zwei 30-minütige. Prüfungen über jeweils 4 SWS Vorlesungsstoff.

  • Klausur (4 Stunden) über 4 SWS Vorlesungsstoff plus Ergänzung (Seminar oder Literatur). Diese Klausur kann gemäß Teilprüfungsordnung durch zwei zusätzliche Leistungsnachweise zu Seminar, Projekt oder Praktikum ersetzt werden.

 


Informatik als Nebenfach

Das Grundstudium enthält die Veranstaltungen "Informatik A" und "Informatik B". Die Vorlesung "Mathematik für Informatiker I" wird empfohlen.

Im Hauptstudium wird die Pflichtveranstaltung "Softwarepraktikum" absolviert. Zu dieser ist der Leistungsnachweis zu erbringen.

Weiterhin sind Lehrveranstaltungen der Informatik im Umfang von insgesamt 14 SWS zu besuchen, davon können 4 SWS aus anderen Fachbereichen mit Bezug zur Informatik stammen. Ein Leistungsnachweis aus dem Studium der Informatik (Klassifikation N) ist dabei zu erbringen.

Abschluss des Hauptstudiums

  • 30-minütige mündliche Prüfung über ein Themengebiet im Umfang von 4 SWS Vorlesungsstoff.

  • Klausur (4 Stunden) über 4 SWS Vorlesungsstoff plus Ergänzung (Seminar oder Literatur). Diese Klausur kann gemäß Teilprüfungsordnung durch zwei zusätzliche Leistungsnachweise ersetzt werden, einer davon zu Seminar, Projekt oder Praktikum.