AG Technische Informatik

Adressierung von Objekten und Diensten im Internet der Dinge

Betreuer: Prof. Dr. Mesut Günes
Abschluss: Bachelor
Abschluss: Master
Projekt:

Kurzbeschreibung

Im zukünftigen Internet wird als Adressierungsverfahren IPv6 eingesetzt werden. Für das Internet der Dinge gibt es mit 6LoWPAN eine Variante für Low-Cost Geräte. Ob sich die beiden Ansätze für alle Szenarien eignen ist aktuell Gegenstand der Diskussion. Insbesondere die Adressierung und die Abbildung von symbolischen Namen auf numerische Adressen spielen dabei eine wichtige Rolle. Im Internet der Dinge werden mehrere Milliarden Geräte miteinander vernetzt sein, die möglichst vollautomatisch sich konfigurieren sollen. Die Dienste und Objekte im Internet der Dinge stellen mit ihrer hohen Dynamik eine große Herausforderung dar, die neuartige Ansätze erfodern. 

Ziele

  • Einarbeitung in das DES-Testbed
  • Literaturrecherche zum Thema
  • Implementierung und/oder Verbesserung eines Ansatzes
  • Leistungsbewertung bzgl. ausgewählter Leistungsmetriken