Springe direkt zu Inhalt

Girls' Day an der Freien Universität Berlin

News vom 16.03.2021

Mädchen für Mathe, Informatik und Naturwissenschaften begeistern Girls’Day an der Freien Universität Berlin / Naturwissenschaftliche Online-Workshops für Schülerinnen am 22. April 2021 von 8.00 bis 13.00 Uhr

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Freie Universität Berlin am bundesweiten Girls’Day, dem sogenannten Mädchen-Zukunftstag, am 22. April 2021. Zahlreiche Einrichtungen der Hochschule bieten Schülerinnen von der fünften bis zur zehnten Klassenstufe Workshops in den Fächern Physik, Mathematik, Informatik sowie Chemie, Pharmazie, Biologie und Geowissenschaften an. Sie finden der Corona-Pandemie wegen ausschließlich als interaktive Online-Veranstaltungen statt. Interessierte Schülerinnen können sich ab sofort über das Portal „Girls’Day-Radar“ für die Workshops anmelden: http://bit.ly/girlsday-2021.

Mädchen und junge Frauen haben am Girls’Day die Chance, spannende Einblicke in die mathematische und naturwissenschaftliche Forschung zu gewinnen. Zum abwechslungsreichen Workshop-Programm an der Freien Universität zählt zum Beispiel der Themenblock „Der Mensch und die schlauen Maschinen“. Die Teilnehmerinnen der Workshops können unter anderem ein Roboter-Fußballmatch verfolgen und erfahren, wie Quantencomputer funktionieren oder künstliche Intelligenz entsteht. In einem spielerischen Chemie-Kurs lernen die Schülerinnen, wie sie Metalle aus alten Handys recyceln können. Darüber hinaus berichten zwei Forscherinnen im Workshop „Everything Bio!“, wie sie die Fächer Biophysik und Bioinformatik für sich entdeckt haben. Die beiden stellen die Welt der neurobiologischen Forschung vor; sie erklären und zeigen am Beispiel einer Fruchtfliege, wie ein Gehirn arbeitet. Der Kurs wird in englischer Sprache angeboten und richtet sich an Schülerinnen aus bilingualen Schulen und englische Muttersprachlerinnen. Ergänzt wird das Workshop-Programm durch Videos, in denen ausgewählte Forschungsprojekte präsentiert werden, und durch eine Diskussionsrunde, in der Wissenschaftlerinnen über ihre Arbeit sprechen und Fragen der Schülerinnen beantworten.

An der Freien Universität Berlin findet der Girls’ Day seit 2002 statt. Bundesweit ist der Mädchen-Zukunftstag das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen mit dem Ziel, das Spektrum an Berufswünschen von Mädchen und jungen Frauen zu erweitern. Denn noch immer sind Studentinnen insbesondere in den sogenannten MINTFächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik unterrepräsentiert.

Weitere Informationen zum virtuellen Girls‘Day an der Freien Universität Berlin

22. April 2021, von 8.00 bis 13.00 Uhr

Anmeldung unter http://bit.ly/girlsday-2021

• Alle Informationen zur Teilnahme erhalten die Mädchen per E-Mail nach der Registrierung auf der Webseite

„Girls’Day-Radar“.

Weblinks

girlsday@fu-berlin.de

frauenbeauftragte@fu-berlin.de

www.physik.fu-berlin.de/girlsday-2021

www.girls-day.de

6 / 12