Interdisziplinäre Fachkonferenz aus Anlass des 100-jährigen Jubiläums der Habilitation Emmy Noethers

News vom 23.05.2019

„Wie kommt das Neue in die Welt?“ fragt eine interdisziplinäre Fachkonferenz, veranstaltet vom Berliner Exzellenzcluster MATH+, dem Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte und der Zentralen Frauenbeauftragten der Freien Universität Berlin. Aus mathematischer, physikalischer, wissenschaftstheoretischer und ‑historischer Perspektive beleuchtet die Konferenz die Bedeutung Noethers bis in die Gegenwart. Dabei nimmt sie auch Diskriminierungsmechanismen in den Blick, mit denen Emmy Noether als Frau jüdischer Herkunft im deutschen Wissenschaftssystem konfrontiert war.

Es finden innerhalb vom 03.06.-05.06. verschiedene Veranstaltungsformate statt.

Anmeldung und weitere Informationen: www.noetherkonferenz2019.de

19 / 37