Archive Press Reviews


Uplivion Technologies GmbH i. G.
Schneller zum Spiel

December 2011

>> more details


New science center Umnikum

October 27, 2011

New science center Umnikum opened in St. Petersburg. The videos “Mesh – A Journey through discrete geometry” and “Geodesics and Waves” are projected on a cylindrical screen in the mathematics section.

Artistic design and picture credits: Jochen Hunger



Biggie-Projekt im KaDeWe

August, 2011

Kombination aus Mathematik, Spiel, Architektur, Kunst und Natur.  [...]

>> more details



Die vierte Dimension in der fünften Etage

July 15, 2011

Deutschlands größtes Modell eines geometrischen Körpers im vierdimensionalen Raum / Studentische Ausgründung der Freien Universität zeigt im KaDeWe, wie beeindruckend Mathematik sein kann. [...]

>> more details


NYT
Numberplay: Bubble Magic

Blog by Pradeep Mutalik
June 20, 2011

 

Double Bubble with Mirrors

>> more details


Tagesspiegel
Hochleistungsrechner

May 21, 2011

Internationale Zusammenarbeit über universitäre Grenzen hinweg: 159 Studentinnen und Studenten lernen und forschen an der Berlin Mathematical School [...]

>> more details


radio eins logo
Die Profis: Was ist Symmetrie?

Gespräch mit Konrad Polthier
March 12, 2011

Symmetrien faszinieren den Menschen schon seit Jahrtausenden. Bereits in der Antike wurden platonische Körper wie z.B. das Tetraeder aufgrund ihrer Regelmäßigkeit als göttliche Geschöpfe betrachtet. Heute empfinden wir Menschen als besonders schön, wenn sie symmetrische Gesichtszüge haben. Konrad Polthier ist Geometrie-Professor und Geschäftsführender Direktor des Instituts für Mathematik der FU Berlin.

>> more details


logo_spiegelonline
Im verrückten Spiegelkabinett des Professors

March 4, 2011
von Holger Dambeck

"Wundertapeten, gekrümmte Räume und ein Blick in die Unendlichkeit: In einer Ausstellung an der FU Berlin können Besucher mit Symmetrien spielen. Drehbare Spiegel öffnen den Blick in abstrakte Welten - und das ganz ohne komplizierte Formeln. So wird Mathematik spielend leicht. [...]"

>> more details



Gründungsförderung der Freien Universität erfolgreich

February 26, 2011

Ausgründungen auf vorderen Plätzen im Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg 2011

[...] In der Kategorie "Technology" sind 2011 gleich drei von profund betreute Teams unter den fünf Preisträgern: [...] Der dritte Platz ging an das Team der „Laubwerk GmbH“, das mithilfe einer neuen Software-Technologie naturgetreue virtuelle 3D-Pflanzenmodelle für Visualisierungen von Architekten und Landschaftsarchitekten entwickelt. [...]

In der Kategorie „Service“ gelangte auch das Team von „vismath“ auf den fünften Platz. Das Internetportal bietet Bastelbögen, Filme und Bücher an, die Spaß an der Mathematik vermitteln.

>> more details



Interview mit vismath

January 24, 2011
[...] Am 24.1.2011 kam das CaféMobil nach Berlin-Dahlem und spendierte dem vismath-Team in der Mittagspause Kaffee ohne Ende.

Anschließend konnte Tobias Pfeiffer, Geschäftsführer der vismath GmbH, im Liveinterview mit Stephan Buchheim von radioBERLIN von der Idee hinter vismath erzählen [...]

>> more details

>> http://www.vismath.eu/blog/vismath-im-radio



Neues Amt für Mathematiker Konrad Polthier

January 19, 2011
"Konrad Polthier, Professor für Mathematik an der Freien Universität, ist zum Vorsitzenden der Arbeitsgruppe „Geometric Design“ der internationalen Mathematiker-Vereinigung „Society for Industrial and Applied Mathematics“ (SIAM) gewählt worden. In der SIAM organisiert sind weltweit mehr als 13 000 Mathematiker, Forschungseinrichtungen, Automobilunternehmen und Fluggesellschaften. [...]
>> more details


Mit Spiegeln spielen.

January 19, 2011
von Jan Hambura

[...] „Die Ausstellung zeigt Mathematik von einer anderen Seite: Die Idee der Symmetrie wird ganz anschaulich erfahren, spielerisch im eigenen Experiment, ohne Formeln oder abstrakte Gedanken“, sagt Konrad Polthier. [...]

>> more details



Symmetrie - Spiele mit Spiegeln

January 6, 2011
von Andrea Heinze

>> more details


logo-campusleben
Platonische Körper für den Weihnachtsbaum

December 27, 2010
von Marion Kuka

[...] „Sein Team hat die Bögen gemeinsam mit dem Mathematik-Professor Konrad Polthier von der Freien Universität Berlin entwickelt und erfolgreich an Schulen erprobt. „Begreifen kommt von greifen“, meint Krohn. „Geometrische Körper versteht man eben am besten, wenn man sie selbst zusammensetzen und anfassen kann.“ [...]

>> more details


logo_tagesspiegel
Spiel mit der Symmetrie

December 18, 2010

Unter dem Titel „Symmetrien – Spiele mit Regeln“ präsentiert der Fachbereich Mathematik und Informatik der Freien Universität im neuen Jahr eine besondere Ausstellung. [...]

>> more details


logo_blz
Mathe macht wirklich Spaß

December 13, 2010
von Iris Brennberger

[...] Mathematik verbindet, heißt es an diesem Tag immer wieder. In der Wissenschaft sei jeder willkommen, „egal weder Nationalität“, ruft der Berliner Mathematik-Professor Konrad Polthier vom Forschungszentrum Matheon den Schülern zu. [...]

>> more details


istanbulburda.com:
Geleceğin matematikçileri PANGEA yarışmasında ter döktü-BERLİN

December 12, 2010

pangea_tuerkisch

[...] Matheon DFG-Araştırma Merkezi Yönetim Kurulu Başkanı Konrad Polthier, matematik yarışmalarının gençlerin matematiğe olan ilgisini arttırdığını belirtti. Matematik bölümü mezunlarının işsiz kalmadığına dikkat çeken Polthier, "Matematik, bilim ve güncel hayatın çoğu alanında karşınıza çıkıyor. Özellikle mühendislik alanların temelini oluşturuyor. PANGEA, Kaenguru, Matheon gibi matematik yarışmalar öğrencilerin matematiğe olan ilgisini artırıyor. Academy'nin girişimi bu anlamda çok önemli ve takdire şayandır." diyerek şöyle devam etti: "Matematik, ülkenin gelişmesi için çok önemli. Bundan dolayı PANGEA yarışmasının da ülkeye çok büyük katkısı var." [...]

>> more details


logo_fu
Im Angesicht der Wissenschaft

December 6, 2010

Videoinstallation „facing science“ an der Freien Universität gibt Berliner Forschungslandschaft ein rasantes Gesicht

>> more details


Logo Oberwolfach

Konrad Polthier at Oberwolfach Photo Collection

December 2010

>> more details


logo_profund

New Spinoff-Companies presented

November 2010
 

>> more details


logo_profund

Der Unterhaltungsfaktor der Mathematik

November 2010

"Kinder lieben Seifenblasen, Erwachsene auch. Woran wohl die wenigsten denken, wenn sie im Sommer die fragilen Gebilde aus Seifenlösung und Luft fliegen lassen, ist Mathematik. Dabei stecken hinter Seifenblasen komplexe mathematische Grundlagen, die in Architektur, Physik und Chemie Anwendung finden. Der Film „Palast der Seifenhäute“ beschäftigt sich spielerisch und sehr anschaulich mit den Problemen der Mathematik. Auf die Idee kam kein Drehbuchautor oder Regisseur – sondern der Mathematik- Professor Konrad Polthier von der Freien Universität Berlin. [...]"

>> more details


logo_kulturradio

Exzellent und effizient? Deutschlands Hochschulen im Elite-Wettbewerb

September 2010

Sendung vom 13.09.2010 von Sigrid Hoff

Interview mit Konrad Polthier


logo_juwi

Die Mathematik sorgt für die Spezialeffekte

August, 2010

Die Mathematik sorgt für die Spezialeffekte

Mathematische Filmwelten

Superhelden, die durch die Luft fliegen, Zauberstäbe, die Funken sprühen und Feuersbrünste ausbrechen lassen, sowie geradezu greifbare Ungeheuer und Fabelwesen: All das sind Spezialeffekte, ohne die Kinofilme, Fernsehfilme und Computerspiele heute nicht mehr denkbar sind und die am Computer entstehen. [...]

>> more details


logo_tagesspiegel

Konrad Polthier neuer Sprecher der BMS

July 10, 2010

Mathematik-Professor Konrad Polthier von der Freien Universität Berlin ist neuer Sprecher der BERLIN MATHEMATICAL SCHOOL (BMS). Er trat am 1. Juli turnusmäßig die Nachfolge von Professor Jürg Kramer von der Humboldt-Universität zu Berlin an. [...]

>> more details


logo_spektrumdirekt

Malen nach Zahlen einmal anders

July 8, 2010
Einer Rezension von Richard Mischak

"Georg Glaeser und Konrad Polthier ist mit "Bilder der Mathematik" ein Buch gelungen, das man gerne öfters zur Hand nehmen wird - zumal die Bebilderung (unterstützt durch Computer-Software) und die begleitenden Texte zu den Grafiken hervorragend sind. Auf rund 300 Seiten finden sich mathematisch-künstlerische Aspekte zu Themen wie Geometrie in der Ebene, Formeln und Zahlen, Kurven und Knoten, Geometrie und Topologie von Flächen, Minimalflächen und Seifenblasen, bewegliche Formen, fraktale Mengen oder Formen und Verfahren in Natur und Technik [...]"

>> more details


logo_giessenerAnzeiger

Da werden sehr viele Mathematiker gebraucht

April 24, 2010

Prof. Konrad Polthier zu Gast auf "Beutelspachers Sofa" im Mathematikum - Pionier zur Visualisierung von Funktionen

>> more details


logo_matheon_fries

W 2010 - Postkarten mit MATHEON-Motiv

April 14, 2010

was_waere_hollywood W 2010 – Berlin, Hauptstadt für die Wissenschaft. Unter diesem Motto steht das gesamte Wissenschaftsjahr in Berlin. Anlass sind die Jubiläen von Charité, Humboldt-Universität, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Staatsbibliothek und die Max-Planck-Gesellschaft.

Aus diesem Anlass hat die Geschäftsstelle des Wissenschsftsjahres eine Postkartenserie mit zehn verschiedenen Wissenschaftsmotiven aufgelegt. Eines der Motive macht auf das Matheon und sein Anwendungsgebiet „Visualisierung“ aufmerksam. Gleichzeitig war dieses Motiv als Plakat auch schon auf der diesjährigen CeBit zu sehen.

 


logo_W2010

Was wäre Hollywood ohne Mathe?

April 2010

Keine animierten Filme ohne Mathe: Ohne Spezial-Effekte, die am Computer entstehen, sind aufwendige Kino- und Fernsehfilme heute kaum noch denkbar. Aber auch die Hersteller von Computerspielen brauchen diese Effekte, damit Superhelden durch die Luft fliegen, Zauberstäbe Funken sprühen oder Ungeheuer den Eindruck erwecken, als würden sie hier um die Ecke leben. Wie aber entstehen diese Fiktionen? [...]

>> more details


logo_springer

Mathematische Semesterberichte: Bilder der Mathematik

April 2010
Eine Buchbesprechung  von Thomas Sonar:

"Was geschieht, wenn zwei an Kunst interessierte Mathematiker zusammenkommen? Ein wunderbares Buch über Mathematik als Kunst oder Kunst in der Mathematik entsteht! [...]
Das Buch ist sowohl dazu geeignet, Jugendliche für Mathematik zu begeistern, als auch den Mathematik-Profis ein paar neue Einblicke zu geben. Für Lehrerinnen und Lehrer sollte das Buch ein Füllhorn sein und ab und zu gibt es auch durchaus Ideen für Aufgaben. Es ist einfach ein wundervolles Buch das keine Wünsche offen lässt, zumal die zahlreiche Literaturhinweise zum Weitermachen animieren."

Seite 152 in: http://www.springerlink.com/content/j676500g84134171/fulltext.pdf


logo_daserste

W wie Wissen: Die perfekte Form: Ei

March 28, 2010

wwiewissen

Link zum Video


NYT

Think Globally

March 21, 2010
by Steven Strogatz

ShrinkGeod_scrn "[...] Likewise, surfaces with holes and handles permit many locally shortest paths, distinguished by their pattern of weaving around various parts of the surface. The following video by the mathematician Konrad Polthier of the Free University of Berlin illustrates the non-uniqueness of these locally shortest paths, or “geodesics,” on the surface of an imaginary planet shaped like a figure-8, a surface known in the trade as a “two-holed torus”:

motorRain_scrn The red, yellow and green geodesics all visit very different parts of the planet, thereby executing different loop patterns. But what they all have in common is their superior directness compared to the paths nearby. And just like lines on a plane or great circles on a sphere, these geodesics are the straightest possible curves on the surface. They bend to conform with the surface, but don’t bend within it. To make this clear, Polthier has produced another illuminating video. [...]"

>> more details


logo_berlin_sciences 

The Science Portal of Berlin
Success Stories: DFG research center MATHEON

March 1, 2010

How Math Aids Special Effects in Feature Films

Feature films, TV shows and computer games are almost unthinkable without special effects. Superheroes fly through the air, magic wands sparkle and monsters come to life. Berlin’s DFG Research Center MATHEON makes sure these effects look deceptively real. [...]

>> more details


logo_Mintiff

MINTiFF-Science-Event: Mathematik in Realität und Fiktion - Wie mathematisch ist unser Leben?

February 11, 2010
Ein Bericht von Fred R. Willitzkat

"[...] weil ich nie wieder etwas mit Mathematik zu tun haben werde. Wozu auch?! So dachte ich immer. Jedenfalls bis zum 10. Februar 2010 – einschließlich. Am 11. Februar fand im DFG-Forschungszentrum Matheon an der Technischen Universität Berlin der MINTiFF-Science-Event „Mathematik in Realität und Fiktion“ statt.  Und ich war gespannt auf all die Mathematik-Nerds mit Hornbrille und Rollkragenpullover!

Vor einem ausgewählten Auditorium von Autoren/-innen, Produzenten/-innen und  Redakteure/-innen schwärmte Prof. Dr. Martin Grötschel über die „Beruf(ung) Mathematiker/-in“ sein zu dürfen. Oft mit einem Augenzwinkern und immer spannend. Prof. Dr. Christof Schütte erklärte uns „Wie mathematisch unser Leben ist.“ Prof. Dr. Konrad Polthier stellte uns den „Zusammenhang zwischen der Mathematik und den virtuellen Welten“ vor. Und last but not least dozierte Prof. Dr. Günter M. Ziegler über Mathematik im Spielfilm: „Erzählte und erzählenswerte Stoffe aus Sicht des Mathematikers. [...]"

http://www.mintiff.de/content/0/58/59/64/page_7.html


Mitteilungen der DMV: Bilder der Mathematik

November 2009,
Band 17 Heft 3
Eine Rezension von Martin Rumpf:

"Mathematik lebt von Bildern im Kopf, da sich in diesen unsere Vorstellung von mathematischen Aussagen kristallisiert und sich entlang dieser Bilder Argumentationen aufbauen.

Gleichzeitig sind Bilder neuer geometrischer Objekte oder der Ergebnisse numerischer Simulationen direkte mathematische Resultate. Dennoch scheint ein Buch wie Bilder der Mathematik zunächst einmal ein gewagtes Unterfangen zu sein. Was wählt man aus und wie ausführlich bespricht man es? In ihrem im Spektrum-Verlag erschienenen Buch meistern die Autoren Georg Glaeser und Konrad Polthier diese Aufgaben eindrucksvoll und mit Bravour, sowohl im Hinblick auf die Auswahl der gezeigten Bilder, als auch deren visuell perfekte Darbietung. [...]"


Das Abstrakte vor Augen führen

November, 2009
Eine Rezension von Christoph Pöppe:

"Zwei Meister der visuellen Darstellung haben Altes und Neues aus der Mathematik zu einem eindrucksvollen, bunten Kaleidoskop verarbeitet."

>> more details


der DMV:

Bilder der Mathematik

August 5, 2009
Georg Glaeser und Konrad Polthier: "Bilder der Mathematik", Spektrum Akademischer Verlag 2009, 324 Seiten

„Ein Bild ist kein Beweis“. Dieser aus Anfängervorlesungen bekannte Satz ist tief im mathematischen Denken verankert. Dabei ist Mathematik mehr als nur Beweis, und das Bild mehr als nur Abbildung. Das Bild ist vor allem aber Veranschaulichung.
Dieses Buch steht in der noch jungen Tradition für die vielen erfolgreichen Ansätze von Mathematikern, Mathematik in die Öffentlichkeit zu vermitteln. Bilder sind dafür unverzichtbares Hilfsmittel. Ein Blick auf das Portal des DFG Forschungszentrums MATHEON (www.matheon.de) lohnt sich daher immer. [...]

>> more details


Bilder der Mathematik

August 3, 2009

>> c't magazin


zentral- und landesbibliothek berlin:
Empfehlung des Monats August 2009

August, 2009
Georg Glaeser und Konrad Polthier: "Bilder der Mathematik", Spektrum Akademischer Verlag 2009, 324 Seiten

Mathematik in Bilder umgesetzt

July 3, 2009
RNZ_Article

Intellectual Pornography

June 30, 2009

Learning something about visualizing functions in the complex plane

A paper presented at the recent EuroVis 2009 conference on scientific visualization by Konstantin Poelke and Dr. Konrad Polthier.


dradio

Deutschlandradio Kultur: Zahlenkunst für jedermann

June 21, 2009
Georg Glaeser und Konrad Polthier: "Bilder der Mathematik", Spektrum Akademischer Verlag 2009, 324 Seiten

Mathematik ist für viele der reine Horror. Dass das nicht sein muss, zeigen Georg Glaeser und Konrad Polthier in ihrem Buch "Bilder der Mathematik".

http://www.dradio.de/


 

June 12, 2009

Bilder der Mathematik: Für die Freunde der Mathematik ist dieses Buch ein besonderer Leckerbissen. Es präsentiert spannende mathematische Fragestellungen von ihrer anschaulichsten Seite. Wunderschöne Illustrationen und Bilder machen die Mathematik lebendig und erfahrbar. Auf diese Weise inspiriert es, sich auch mit mathematischen Themen zu beschäftigen, die sonst zunächst nur schwer zugänglich erscheinen. Vom Schüler bis zum Professor werden alle Freude an dieser Art von Mathematik haben. N.L.

http://www.welt.de/die-welt/article3910506/Buch-Tipp.html


Die schönsten Wissenschaftsfotos

December 12, 2008

Fotograph Kai Herschelmann gewinnt den Deutschen Preis für Wissenschaftsfotografie. Der Preis ist mit 26.000 Euro dotiert und wurde 2008 zum dritten Mal verliehen. Herschelmann dokumentiert die Anwendungsgebiete von MATHEON und spannt dabei überzeugend die Brücke zwischen mathematischer Forschung und industrieller Anwendung. Exemplarisch zeigt sein Bild mit Professor Konrad Polthier die Verbindung von diskreter Differentialgeometrie und dem computer-unterstützten Modellieren (Computer Aided Design) im Automobilbau und bei der Computeranimation von virtuellen Charakteren in Hollywood-Filmen.

>> more details


Logo_ntv

ntv (russisches Fernsehen)

November 8, 2008

Bericht über das MathFilm Festival 2008 und Ausstellung Mathema im russischen Fernsehen NTV. Konrad Polthier berichtet über das Festival und zeigt Ausschnitte aus Filmen, z.B. „Die Laufmaschine von Tschebyscheff“ von Nikolai Andreev sowie „Möbius-Transformationen beleuchtet“ von Douglas N. Arnold und Jonathan Rogness.

>> more details


Wenn Pythagoras Kicker wäre - Die Mathematik des Fußballs

June 2, 2008

"Der Ball ist rund" - diese Kicker-Weisheit Sepp Herbergers dürfte jeder Fußballfan verinnerlicht haben. Aber wie schafft es der Ball überhaupt, rund zu sein? Immerhin besteht er aus eckigen Lederflicken. [...]

more details


nano: "Matheon" vereint die Spitze der deutschen Mathematik

May 9, 2008

Mehr Zusammenarbeit unter den als "Einzelkämpfern" verrufenen Wissenschaftlern

"Wir versuchen im 'Matheon' unterschiedliche Kenntnisse und Talente zusammenzuführen, um wirklich große, reale Probleme lösen zu können", sagt Prof. Martin Grötschel vom Berliner Mathematik-Zentrum. "Bei uns geht es um die Zusammenarbeit und den Transfer von Knowhow. Mathematiker sind in der Vergangenheit Einzelkämpfer gewesen. Die Probleme, die wir jetzt in der Welt vorfinden, sind einfach viel zu groß, als dass noch einer allein daran arbeiten könnte." [...]

more details


Mathematik mit allen Sinnen begreifen: der Akademientag 2008

June 9, 2008
Pressemitteilung von Myriam Hönig

Welche Berechnungen stecken hinter den Klimamodellen? Wie laufen Optimierungsprozesse ab? Mit welchen mathematischen Methoden werden Bilder erzeugt? Und wer schützt eigentlich das Internet? Beim Akademientag 2008 anlässlich des Jahres der Mathematik diskutieren ausgewiesene Experten mit Schülern, Lehrern und weiteren Interessierten über diese Fragen. Sie zeigen ihnen, dass Mathematik unseren gesamten Alltag durchzieht - und außerdem Spaß machen kann. Selbst in der Kunst muss man mit Mathematik rechnen! [...]

>> more details


Un profesor alemán hace películas para acercar los números al gran público

May 16, 2008

El despacho de Konrad Poltier no se diferencia a primera vista del de cualquier otro profesor universitario de matemáticas. Estanterías repletas de complicadas figuras geométricas y libros, muchos libros, y no precisamente superventas: Visualización de las matemática, Diseño y matemáticas, Software para el diseño geométrico. [...]

more details


Wie aus einem X die X-Men werden

May 13, 2008

Künstler aus Hollywood erklärten Schülern des Humboldt-Gymnasiums, wie Computeranimationen entstehen. 130 Schüler des Humboldt-Gymnasiums in Tegel sitzen im Dunklen in der Aula und blicken gebannt auf die Leinwand, auf der sich das seltsame Geschehen abspielt. „Farbe und Bewegung – alles besteht aus Zahlen“, sagt Beau Janzen, der neben der Leinwand steht. Der Graphik-Designer aus Los Angeles ist für Mystiques Verwandlungen verantwortlich. Er hat die Szenen, in denen Mystique vorkommt, am Computer bearbeitet. Mit Hilfe von Mathematik. Und jetzt ist er nach Berlin gekommen, um den Schülern klarzumachen, dass Zahlen und Berechnungen spannend sein können. Die Veranstaltung gehört zum „Mathfilm-Festival 2008“.

more details: http://www.tagesspiegel.de/


Mathe-Prof. baut Kino-Monster

May 7, 2008

K. Polthier ist Spezialist für Trickfilme


nano: "Matheon" vereint die Spitze der deutschen Mathematik. Mehr Zusammenarbeit unter den als "Einzelkämpfern" verrufenen Wissenschaftlern.

May 9 2008

"Wir versuchen im 'Matheon' unterschiedliche Kenntnisse und Talente zusammenzuführen, um wirklich große, reale Probleme lösen zu können", sagt Prof. Martin Grötschel vom Berliner Mathematik-Zentrum. Statt als "Einzelkämpfer" arbeiten beispielsweise Geometer und Numeriker zusammen: Die Geometer beschreiben Oberflächen. "Dazu benötigen wir numerische Verfahren zur Optimierung", sagt Prof. Konrad Polthier. "Diese numerischen Verfahren müssen effektiv, schnell und verlässlich auf großen Modellen arbeiten - die Experten dafür sind die Numeriker." Einer von ihnen ist Ralf Kornhuber: "Mathematiker sind ihrer Entwicklung und ihrer Disziplin nach Individualisten. Aber die Komplexität der Fragestellung geht über das hinaus, was einzelne Leute können."

more details: http://www.3sat.de/nano/astuecke/121779/index.html
Streaming Video: http://www.3sat.de/webtv/?nano_080505_methan.rm


Bewegte Mathematik

May 8, 2008

Es beginnt mit einem einzelnen Würfel, dessen Einser-Fläche ein großer roter Punkt ziert, wie die Sonne auf der japanischen Flagge. Der Würfel gerät ins Rollen, trifft auf eine Anzahl von Kollegen, und es entspinnt sich ein Ballett, an dem zum Schluss 256 Würfel beteiligt sind. Das spielerische Zwei-Minuten-Filmchen Dice des Japaners Hitoshi Akayama, das ohne Schnitte auskommt, gehört zum Programm des MathFilm-Festivals, das in dieser Woche in Berlin begann. Andere Beiträge sind strengerer Natur, verdeutlichen mathematische Zusammenhänge wie die Möbius-Transformationen im dreidimensionalen Raum. Zum Programm des Festivals gehören aber auch Hollywoodfilme wie Der Beweis mit Gwyneth Paltrow und Anthony Hopkins. Nach der Berliner Premiere geht das Festival, das von dem Berliner Mathematikprofessor Konrad Polthier organisiert wird, auf Deutschlandtour. Bisher stehen schon über 50 Stationen fest, es können sich aber noch weitere lokale Organisatoren bewerben. Näheres zum Festival und zu den Filmen findet man unter www.mathfilm2008.de.

http://www.zeit.de/2008/20/Bewegte_Mathematik


Logo_berlinerMorgenpost

Wissenschaftler erforscht die Kinomonster

June 6, 2008

Wenn Spider-Man im Film durch die Luft wirbelt oder ein Monster sein geiferndes Maul aufreißt, dann steckt auch die Arbeit von Mathematikern dahinter. Ein Spezialist ist Konrad Polthier. [...]

>> more


Bilder des Tages - 06. Mai 2008

May 6, 2008

Und immer schön Hände waschen. Konrad Polthier, Professor für mathematische Geometrie und Visualisierung, zeigt ein Modell einer Seifenhaut.

more details: http://www.focus.de/


Wissenschaftler erforscht die Kinomonster

May 6, 2008

Wenn Spider-Man im Film durch die Luft wirbelt oder ein Monster sein geiferndes Maul aufreißt, dann steckt auch die Arbeit von Mathematikern dahinter. Ein Spezialist ist Konrad Polthier. Er drückt sein Wissen in Animationsfilmen aus – und die gehen neben weiteren jetzt auf Tour durch Deutschland. [...]

more details


Erstes Mathematik-Film-Festival an Schulen

May 6 2008

Berlin - In Berlin gibt es jetzt ein Filmfest rund um die Mathematik - das MathFilm-Festival 2008. Noch bis Freitag werden in der Urania 16 Kurz- und neun Langfilme gezeigt, darunter Animationsfilme, Hollywood-Spielfilme wie «Enigma - Das Geheimnis» und Dokumentationen. Das Publikum kann über die Gewinner des Festivals abstimmen. Organisator und Initiator ist der Mathematik-Professor Konrad Polthier von der Freien Universität Berlin. Sein Film «Mesh - Eine Reise durch die diskrete Geometrie» läuft am Mittwoch.

more details


Logo_inforadio

Interview zu MathFilm Festival 2008

Logo_motorfm

Interview zu MathFilm Festival 2008

May 5, 2008

titel_thesen_temperamente Heute schon für die Zukunft planen

January 27, 2008

Unsere neuen Technologien stecken oft voll von gar nicht so neuer Mathematik. Und die Mathematiker von heute errichten schon die Gedankengebäude, in denen morgen unser Leben stattfinden wird.
"Wenn Sie heute Dinge betrachten können, an die Sie früher nie denken konnten, dann liegt das zu einem Teil an der Entwicklung der Computer; zu einem größeren - und das ist nachweislich - zu einem größeren Teil an der Entwicklung der mathematischen Rechenmethoden, also sprich der Algorithmen", erklärt Mathematiker Konrad Polthier. Wie so oft stellt sich die Frage: Hängt das Glück der Menschen also nur von den richtigen Formeln ab? [...]
more details: http://www.daserste.de/ttt/beitrag_dyn~uid,cxyydubm8pklbp6c~cm.asp


dradio

Alles ist Zahl!

January 24, 2008

Mathematik für Schlüsseltechnologien (von Matthias Eckoldt)

http://www.dradio.de/


ORF Newton: AUCH HARRY POTTER IST NICHTS ALS MATHEMATIK

July 21, 2007

"Ohne sie geht im Filmgeschäft fast nichts mehr - Spezial Effekte, die am Computer entstanden sind. Wenn Zauberstäbe Funken sprühen und Superhelden durch die Lüfte fliegen, dann hat auch Konrad Polthier ganze Arbeit geleistet." ...

"Konrad Polthier, Forschungszentrum Matheon, Freie Universität Berlin: "Wir berechnen nicht selber den Effekt, wir liefern die mathematischen Methoden und Verfahren, um solche Sachen dann auf ganz beliebige Problemfälle anzuwenden. D.h. die Mathematik liefert eine Stufe darunter, die Grundlage dafür."
more details: http://tv.orf.at/groups/magazin/pool/newtonfilm


Wizualne piękno geometrii dyskretnej (www.szkolapolska.pl)

July 2007

Film matematyczny pt. „Mesh” ostatnio wylansowany przez Springera, wygrał do tej pory wiele międzynarodowych nagród. „Mesh” jest poruszającą 40 minutową animacją, która bada postępy nieciągłej geometrii od starożytnej Grecji po czasy obecne.
http://www.szkolapolska.pl/?article=304


Dreiecksbeziehung - Eine neue Geometrie für virtuelle Körper
(WIR online - Magazin für die Ehemaligen)

June 8, 2007

Konrad Polthier und sein Team entwickeln eine neue Geometrie. Mit einem Laserscanner können so aus realen Vorbildern virtuelle räumliche Modelle entstehen.
more details: Alumnimagazin WIR online


Virtuelle Welten und reale Mathematik
(Märkischer Presse- und Wirtschaftsclub)

April 24, 2007

Berlin. Second Life – Hype oder Chance war eine Veranstaltung des Märkischen Presse- und Wirtschaftsclubs am 24. April im DFG-Forschungszentrum MATHEON überschrieben.
http://www.mpwberlin.de/home.php?page=veranstaltungs berichte&id=132


dradio

"Wie aus Zahlen Bilder werden" in Deutschlandradio

April, 24 2007

An interview with Konrad Polthier on MESH and a world of triangles will be aired 24.04.2007 - 16:50 Uhr on Deutschlandradio in the series "Elektronische Welten".
Produced by Gerrit Stratmann, Wissenschaftsjournalist for Deutschlandradio Kultur
http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/ewelten/617867/


"Mathematik als Trickfilm" on RBB OZON

The popular science show RBB OZON introduced MESH on April 11, 2007. The show can be watched as online stream at http://www.rbb-online.de/

April 11, 2007

MESH review in c't

June 2007

"Mesh schlägt diesen Bogen von den alten Griechen bis zu heutigen Resultaten [...] Auf der großen Tour reiht es in lockerer Folge mathematische Resultate und Episoden zum kulturellen Hintergrund aneinander. So lernt man nebenbei, dass das fünfte Element [...] Mal blickt man in Keplers Arbeitszimmer [...] plastische Animationen [...] So eignet sich das bereits vor der Veröffentlichung preisgekrönte Video hervorragend für Mathematik- oder Physikkurse in der schulischen Oberstufe, kann aber ebenso als Einstieg für Veranstaltungen auf Hochschulniveau verwendet werden."


"Dreiecksgeschichte" in Die Rheinpfalz

March 18, 2007

"Stellen Sie sich vor, Sie haben einen Unfall und wollen der Versicherung mitteilen, wie Ihr Wagen jetzt aussieht. Dann machen Sie einfach ein dreidimensionales Foto, schicken es, und der Gutachter kann sich den Schaden am Computer von allen Seiten genau ansehen."
"MESH [...] - eine unterhaltsame Einführung in zentrale Probleme der Geometrie."


Springer Science+Business Media
"The visual beauty of discrete geometry"

January 26, 2007

"With its synthesis of cutting-edge visualization, breathtaking artistry, storytelling and humor, Mesh presents complex ideas in a way that is palpable and relevant to even a novice audience. The result is an ideal teaching tool that entertains and captivates. Along the way, the viewer encounters applications ranging from crystals and computer graphics to wine barrels and soap bubbles.
http://www.springer-sbm.com/index.php?id=291&backPID=131&swords=mesh&
L=0&tx_tnc_news=3083&cHash=02cf86a801


"Auch King Kong ist nichts als Mathematik"
in "Die Welt.de"

December 6, 2006

"Denn Hollywood kommt längst nicht mehr ohne Mathematiker aus: Die komplexen Spezialeffekte, die Kinobesucher begeistern, entstehen am Computer. Die Eingabe von komplizierten Formeln, sogenannten Algorithmen, ist nötig, damit aus einzelnen Zahlen genau das wird, was Hollywood-Filme auszeichnet: ansehnliche Animationen und spektakuläre Tricks. Genau hier beginnt die Aufgabe von Konrad Polthier: [...] "
"[...] Mesh erscheint im Dezember. Der komplexe Inhalt wird in dem Film schlüssig erklärt und spannt den Bogen von den altgriechischen Philosophen bis zur modernen Computer-Grafik."
http://www.welt.de/


Über Mathe schreiben

November, 2006

MATHEON lädt Schülerzeitungsredakteure zur "Matheredaktion" ein
(TU intern, http://www2.tu-berlin.de/presse/tui/)


Still life

Octorber 3, 2006
von Rachel Thomas

>> more details


Virtuelle Welten und reale Mathematik
(Burks online, www.burks.de)

April 26, 2006

Podiumsdiskussion im Matheon
"... Gastgebende Institution war das DFG Research Center MATHEON der Technischen Universität Berlin. Es diskutierten: Prof. Dr. Dr. h.c. Martin Grötschel vom Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin, Prof. Dr. Konrad Polthier von der Freien Universität Berlin ("Projects of the research group Geometry and Visualization"), Ludwig von Reiche, Geschäftsführer der mental images GmbH, Michael Schumann, Geschäftsführer der Agentur Zühlke, Scholz und Partner und ich in meiner Eigenschaft als Chefredakteur des Medienmagazins Berliner Journalisten. ..."
more at http://www.burks.de/forum/phpBB2/viewtopic.php?p=32100


10 Fragen an PD Dr. Konrad Polthier

September 21 , 2004

"1. Warum sind Sie Wissenschaftler geworden?
2. Mit welchen historischen Kollegen würden Sie gern essen gehen?
3. Was war die wichtigste Entdeckung? [...]"

>> more details