Softwareprojekt Semantische Technologien

(19314012)

Type

Project

Instructor

Adrian Paschke

Semester

SS 16

Scope of Course

Room

Takustraße 9

SR 046

Time

Monday, 10:15-11:45 (SR046/T9)

Start

Apr 18, 2016

Projektthema im SS 2016: Wissensbasierte Erkennung und Verarbeitung von Events in sozialen Medien.

Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer Anwendung zum Detektieren bestimmter Ereignisse in sozialen Medien wie z.B. Facebook, Twitter oder auch der ständig dem Tagesgeschehens entsprechend aktualisierten Wikipedia. Hierbei sollen Technologien des Semantic Web angewandt werden, z.B. Ontologien zur Beschreibung der Domäne, aus der Events erkannt werden sollen sowie Regel- und Abfragesprachen zur Erkennung und Anreicherung von Events in einfachen (nicht-semantischen) Datenströmen.

Die Studierenden werden in mehreren Teams arbeiten, von denen jedes eine Teilaufgabe übernimmt (Wissensmodellierung, Implementierung, Projektmanagement). Aufgaben der Wissensmodellierung umfassen dabei die Erstellung einer Ontologien in der W3C Web Ontology Language (OWL) über die ausgewählte Domäne und die relevanten Eventmuster, sowie deren Vorkommen in unterschiedlichen Kontexten, z.B. verschiedenen Sprachen. Hierbei können bereits bestehende, im Web verfügbare Ontologien eingebunden werden.

Die Domäne und die Datenquelle(n) können entweder vom Projektleiter vorgegeben oder von den Studierenden selbst gewählt werden.

Im Rahmen des Softwareprojekts werden gemischte Gruppen von Bachelor- und Master-Studenten gebildet, die entweder ein eigenständiges Projekt erstellen oder aber ein Teil eines größeren Projektes im Bereich semantischer Technologien übernehmen. Bei der Umsetzung der Aufgaben werden vertiefte Programmierkenntnisse in der Anwendung semantischer Technologien und künstlicher Intelligenz im Corporate Semantic Web erworben, Projektmanagement und Teamfähigkeit gefördert, sowie Praktiken der guten Software-Entwicklung großer verteilter Systeme und Semantic Web Anwendungen geübt. Das Softwareprojekt kann in Zusammenarbeit mit einem externen Partner aus der Industrie oder Standardisierung durchgeführt werden. Die Fortführung des Projektes als Bachelor- oder Masterarbeit ist möglich und ausdrücklich erwünscht.