Softwareprojekt "Semantische Multiagentensysteme"

Das Agentenparadigma in der IT lässt sich allgemein als ein Architektur- und Strukturierungsprinzip zur Realisierung verteilter Anwendungen auffassen.  Als solches verallgemeinert, erweitert und ergänzt es andere verteilte Strukturierungsprinzipien wie beispielsweise das klassische Client-Server-Modell mit dem hierfür typischen "Remote Procedure Call'' (RPC) als Kommunikationsmuster bzw. die objektorientierte Variante "Remote Method Invocation'', wie sie in verteilten Objekt-Middleware und lose gekoppelten Dienstarchitekturen zum Einsatz kommen. Software-Agenten sind Recheneinheiten, die autonom ohne Benutzereingriff handeln und miteinander interagieren, um die gestellten Aufgaben zu erfüllen.  Heutzutage existieren verschiedenste Formen von Agenten-Anwendungen, wie beispielsweise Informationsagenten, Schnittstellen-Agenten, mobile Agenten und Problemlösungsagenten, von denen viele auch erfolgreich in die Praxis auf Basis von modernen Web-, Could- und Middlewaretechnologien als verteilten Agentenplattformen umgesetzt sind. In sogenannte Multiagentensystem (MAS) lösen Software-Agenten mittels verteilter künstlicher Intelligenz kollektiv ihre Aufgaben. Semantische MAS nutzen für die dazu notwendige Wissensverarbeitung und Maschinenintelligenz semantische Technologien, z.B. aus dem sogenannten Semantic Web und dem Pragmatic Web.

Im Rahmen des Softwareprojekts werden gemischte Gruppen von Bachelor- und Master-Studenten gebildet, die entweder ein eigenständiges Projekt erstellen oder aber ein Teil eines größeren Projektes im Bereich semantischer Multiagentensysteme übernehmen. Bei der Umsetzung der Aufgaben werden vertiefte Programmierkenntnisse in verteilten
Systemen, Web-, Cloud- und Middlewaretechnologien, Agententechnologien und Semantic Web KI erworben, Teamfähigkeit gefördert und Praktiken der guten Software-Entwicklung großer verteilter Systeme geübt. Das Softwareprojekt kann in Zusammenarbeit mit einem externen Partner aus der Industrie oder Standardisierung durchgeführt werden. Die Fortführung des Projektes als Master- oder Diplomarbeit ist möglich und ausdrücklich erwünscht.

Instructor

Adrian Paschke

Room

Takustr. 9

SR 049

Time

Friday, 10-12 pm

Start

Apr 17, 2015 — Jul 17, 2015