Wahlpflichtmodule

Wahlpflichtbereich (50 LP)

Die Kern- und Praxismodule dienen der anwendungsbezogenen Vertiefung in Schwerpunktthemen der Bioinformatik. Es werden in jedem Semester Lehrveranstaltungen angeboten, allerdins nicht immer zu allen Modulen!

Kernmodule: (zwei davon sind zu absolvieren, 20 LP)

  • Biodiversität und Evolution (10 LP)
  • Medizinische Bioinformatik (10 LP)
  • Netzwerkanalyse (10 LP)
  • Physiologie (10 LP)
  • Sequenzanalyse (10 LP)
  • Strukturelle Bioinformatik (10 LP)

Für die Kernmodule sieht die Prüfungsordnung von 2012 eine mündliche Prüfung vor. Diese dauert für jeden Studierenden etwa 20 Minuten.
(Über jede Prüfung ist ein Protokoll anzufertigen. Das entsprechende Formular kann hier heruntergeladen werden und ist im Anschluss an die Prüfung an das Prüfungsbüro zu senden.)
Kernmodule werden nur im Sommersemester angeboten!

Praxismodule: (zwei davon sind zu absolvieren, 10 LP)

  • Aktuelle zellphysiologische Fragestellungen (5 LP)
  • Angewandte Sequenzanalyse (5 LP)
  • Messung und Analyse physiologischer Prozesse (5 LP)
  • Rechnergestützte Systembiologie (5 LP)
  • Umweltmetagenomik (5 LP)
  • Aktuelle Fragestellungen aus der medizinischen Genomik (5 LP)
  • Aktuelle Fragen der strukturellen Bioinformatik (5 LP)

Forschungsmodule: (eines ist zu wählen, 20 LP)

Forschungsmodule bestehen aus forschungsnahen Lehrveranstaltungen, die aus dem jeweils aktuellen Angebot eines Semesters zu wählen sind. Alle Veranstaltungen können sowohl im Forschungsmodul A als auch im Forschungsmodul B gewählt werden. Die Module sind nicht inhaltlich definiert sondern bilden eine "Hülle" für wechselnde Lehrveranstaltungen.

  • Forschungsmodul A (zwei Vorlesungen mit Übungen, ein Seminar, Projektarbeit, 20 LP)
  • Forschungsmodul B (eine Vorlesung mit Übung, zwei Seminare, Projektarbeit, 20 LP)

Weitere Infos zum Forschungsmodul und zur Projektarbeit